Vegane Schoko-Nuss Müslikekse

von | 04. Juli 2014 | Allgemein, Food | 0 Kommentare

Kekse zum Frühstück? Und das soll gesund sein? Das habe ich mich schon gefragt, als bei uns vor 1-2 Jahren diese Frühstückskekse von Belvita auf den Markt kamen. Natürlich musste ich sie unbedingt kaufen und war eher enttäuscht. Sie haben mich erstens überhaupt nicht gesättigt und zweitens sind sie auch noch voll von Zucker.

Da kommt es mir gerade recht, dass wir in unserem Haushalt dazu neigen, Müslipackungen nur mit Hängen und Würgen ganz aufzuessen. So ab dem letzten Drittel haben wir irgendwie nicht mehr so richtig Lust darauf. Kennt Ihr das Phänomen auch? Wenigstens haben wir uns abgewöhnt gleichzeitig mehrere Müslipackungen offen rumstehen zu haben.
Also jedenfalls lässt sich dieser kleine Rest Müsli mit diesem Rezept in die leckersten Frühstücks-Cookies verwandeln, die Ihr je probiert habt. Fitnesstauglich sind sie zwar nicht, wenn man Kalorien zählt, aber dafür umso mehr, wenn man genau auf die Inhaltsstoffe achtet: Kein Mehl, gesunde Nüsse und Zartbitterschokolade liefern für Sportler wichtige Energie. Außerdem habe ich das erste Mal Kakaonibs verwendet, was ein echtes Superfood ist. Wenn Ihr genau wissen wollt, was Kakaonibs sind, schaut Euch doch mal Hannahs Artikel dazu an.

Zutaten (für etwa 40 kleine Kekse):

  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 200g Müsli (bei mir war es das Früchtemüsli von Denn’s)
  • 40g Rohrzucker
  • 120ml neutrales Öl
  • 100ml Sojamilch
  • 75g vegane Zartbitterschokolade
  • 2 EL Kakaonibs

Zuerst den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Danach die Nüsse mit dem Zucker verrühren. Die 40g waren bei mir total ausreichend, weil die Rosinen aus dem Müsli noch ihre eigene Süße mitbringen. Falls Ihr anderes Müsli verwendet, könnt Ihr da bei Bedarf variieren. Dann das Öl und die Sojamilch unterrühren.

IMG_2576

Wenn alles gut miteinander vermischt ist, zum Schluss das Müsli dazugeben und dann den Teig in kleinen Kugeln aufs Backblech setzen und mit einem Löffel flach drücken.

IMG_2578
Die Kekse kommen dann für circa 15 Minuten in den Ofen, bis sie am Rand leicht Farbe bekommen. Danach unbedingt gut auskühlen lassen, denn im warmen Zustand zerbröseln sie noch sehr leicht.

IMG_2581
Zum Schluss die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen lassen und nach und nach die Kekse kurz darin eintunken und danach die Schokoseite in die Kakonibs geben. Zum Trocknen der Schokolade die Plätzchen noch einmal vorsichtig auf das Backpapier legen.

IMG_2583
Und fertig sind die gesunden, veganen, laktosefreien, mehlfreien und zudem auch noch leckeren Frühstückskekse! Zusammen mit etwas Obst und einem Caffe Latte ein super Frühstück, wenn es mal schnell gehen muss.

IMG_2584

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Saftiger Schokokuchen mit Amaranth

Saftiger Schokokuchen mit Amaranth

Shopping Haul: Fashion & Beauty

Shopping Haul: Fashion & Beauty

Putenrollbraten mit Maronen-Nuss-Füllung und Parmesanmöhrchen

Putenrollbraten mit Maronen-Nuss-Füllung und Parmesanmöhrchen

Richtig guter Kaffee im impuls Kiel

Richtig guter Kaffee im impuls Kiel