Flammkuchen mit Grillgemüse

von | 28. Februar 2024 | Food | 0 Kommentare

Hauchdünner, knuspriger Boden und ein vielfältiger, herzhafter Belag – das klingt nach einem lauen Sommerabend mit den Liebsten und natürlich nach purem Genuss. Aubergine, Paprika, Zucchini, Tomaten und Oliven kreieren ein besonderes Geschmackserlebnis der mediterranen Art und geben dem klassischen Flammkuchen eine neue, bunte Farbe! Lass dir die Aromen der sonnigen Küche auf der Zunge tanzen und gönn dir eine Gabel voll Urlaub mit diesem leckeren Flammkuchen mit Grillgemüse.

Klassischer Flammkuchen

Elsässer Flammkuchen ist quasi die Mutter aller Flammkuchen Variationen. Im französischen Elsass hat ein Bauer beim Brot backen mit kleinen Teigstückchen das Feuer im Ofen getestet und schließlich beschlossen, den kross gebackenen Teig mit etwas Schmand, Speck und Zwiebeln zu belegen. Der Flammkuchen war geboren! Der leckere Duft lockte das ganze Dorf an – kein Wunder, denn der Geruch von Flammkuchen lässt uns auch heute noch das Wasser im Mund zusammen laufen. Heutzutage gibt es den knusprigen Teigfladen mit vielfältigen Belägen: So wie meine Variation mit leckerem Grillgemüse!

Tipps für die Zubereitung

Damit der Flammkuchen mit Grillgemüse auch ganz besonders lecker wird, habe ich hier die folgenden drei Tipps für die Zubereitung für dich:

  1. Roll den Teig ganz dünn aus und backe ihn für die ultimative Knusprigkeit ein paar Minuten im Ofen vor.
  2. Damit der dünne Teig beim Transport von Arbeitsfläche aufs Backblech nicht einreißt, kannst du ihn auch direkt auf Backpapier ausrollen.
  3. Aubergine ist ein Klassiker der mediterranen Küche. Leider hat sie nicht überall den besten Ruf – das liegt meist nur an der Zubereitungsweise. Ist das Gemüse nicht durchgebraten, ist die Konsistenz unangenehm gummiartig. Deshalb: Aubergine mit Olivenöl beträufeln und von beiden Seiten ordentlich durchgaren lassen. Zum Schluss die Hitz hochdrehen und leicht rösten.

Flammkuchen mit Grillgemüse und einer Gabel vorne links

Rezept für Flammkuchen mit Grillgemüse

Zutaten für 4 Stück

Für den Teig:
220 g Mehl
120 ml lauwarmes Wasser
8 g frische Hefe
1 EL Olivenöl
0,5 TL Salz
Für den Belag:
1 gegrillte, eingelegte Paprikaschote
350 g Creme Fraiche
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zucchini
1 Aubergine
2 EL Olivenöl
50 g entsteinte Oliven
100 g halbierte Cherrytomaten
20 g grob geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer
frischer Oregano

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit Öl bestreichen und mit einem Tuch bedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Für den Belag Creme Fraiche mit gegrillter Paprika pürieren. Die Creme salzen und pfeffern. Das Gemüse waschen und in Scheiben schneiden.
  3. Aubergine und Zucchini mit in einer Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten grillen. Salzen und pfeffern.
  4. Backofen auf 250 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.
  5. Den Teig vierteln. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Auf die Bleche legen.
  6. Teig mit der Paprikacreme bestreichen und mit gegrilltem Gemüse, Tomaten und Oliven. Flammkuchen etwa 12 Minuten kross backen. Nach dem Backen mit frischem Oregano und Parmesan bestreuen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Miso Aubergine mit Quinoa

Miso Aubergine mit Quinoa

Mango Crêpes mit Kokos

Mango Crêpes mit Kokos

Mexikanische Tacos

Mexikanische Tacos

Pfirsichsalat mit Burrata

Pfirsichsalat mit Burrata