Blaubeerschnecken

von | 12. Oktober 2023 | Food | 0 Kommentare

Hefeschnecken dürfen bei mir auf der Kaffeetafel nicht fehlen. Im Juli und August fülle ich sie am liebsten mit einer fruchtigen Creme aus Blaubeeren, denn zu der Zeit haben die Früchte Saison und schmecken herrlich süß. Meine Mutter hat in ihrem Garten sogar eigene Heidelbeersträucher und dieses Jahr freue ich mich besonders auf die Ernte, denn daraus werden meine leckeren Blaubeerschnecken mit Zuckerguss. Wenn du Lust hast, die Schnecken nach zu backen, findest du unten das Rezept.

How to: lockerer Hefeteig

Das A und O der Blaubeerschnecken ist natürlich ein fluffiger Hefeteig. Ich benutze unter Zeitstress meistens Trockenhefe, denn diese ist unkompliziert in der Anwendung und auch nicht so zeitintensiv wie die frische Version aus dem Kühlregal. Damit der Teig ganz besonders locker wird, gibt es ein paar einfache Tipps, die du beachten kannst.

  1. Hefeteig kneten: Wie auch wir genießt der Teig gerne eine ausgiebige Massage. Durch das Kneten gelangt mehr Luft zwischen den Teig– also genau das, was wir für ein luftig-lockeres Ergebnis brauchen.
  2. Hefeteig ruhen lassen: Danach sollte die Teigmasse so lange stehen gelassen werden, bis sie sich ca. verdoppelt hat. Für ganz Eilige kann dieser Schritt auch mal übersprungen werden, aber die Wartezeit zahlt sich im Endergebnis aus.
  3. Hefeteig warm halten: Hefeteig mag es gerne warm. Bei um die 30 Grad arbeitet die Hefe am besten. Diese erreichst du entweder im Ofen oder im Sommer auch gut und gerne Mal auf der Fensterbank oder im Garten in der prallen Sonne.

Beim Schreiben habe ich gerade gemerkt, dass es einige Parallelen zwischen mir und dem Hefeteig gibt. Er genießt eine gute Massage, ruht sich danach gerne bei muschelig warmen Temperaturen aus und ist dann auch noch total locker drauf. Ich glaube, das ist ein Zeichen– also ran an die Rührschüssel und los geht’s mit dem Schnecken backen!
Übrigens: Wenn dir Blaubeerschnecken nicht zusagen, habe ich auch noch ein tolles Rezept für Babka Kuchen – schokoladige Zimtschnecken mit Walnüssen. Mhhh!

Blaubeerschnecken mit zuckerglasur auf einem Teller

 

Rezept für Blaubeerschnecken 

Zutaten für 8 Schnecken 

Für den Teig
230g Milch
2 Eier 
1 TL Salz
95g Zucker  
50g Butter (Zimmertemperatur)
530g Mehl
10g Hefe
Für die Füllung
75g geschmolzene Butter
150g brauner Zucker
2 TL Zimt 
120g Blaubeeren 
Für die Glasur
125g Frischkäse 
75g Butter (Zimmertemperatur)
1 TL Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
Frische Blaubeeren als Deko 

Zubereitung

  1. Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Glasur: Alle Zutaten bis auf die frischen Blaubeeren zusammengeben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.
  3. Füllung: Alle benötigten Zutaten verrühren und beiseite Stellen. 
  4. Teig: Milch, Hefe und Zucker in einer Schüssel verrühren und für 10 Minuten quellen lassen. 
  5. Butter, Eier und Hefemischung für drei Minuten mit einem Mixer verrühren.
  6. Nun die Knethaken aufsetzen und Mehl mit dem Salz zur Masse hinzugeben.
  7. Den Teig so lange kneten, bis dieser nicht mehr klebt. 
  8. Im Anschluss den Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen.
  9. Den Teig zu einer Rolle aufrollen und in gleich große Stücke schneiden.
  10. Die Schnecken für mindestens 20 Minuten backen und direkt im Anschluss die Glasur über die noch heißen Schnecken geben. Die frischen Blaubeeren als Deko verwenden. 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Kürbis Carbonara

Kürbis Carbonara

Sushi Waffeln mit Lachs

Sushi Waffeln mit Lachs

Kopfsalat mit Lachsforelle und Zitronendressing

Kopfsalat mit Lachsforelle und Zitronendressing

Bärlauch Gnocchi

Bärlauch Gnocchi