Nougat Espresso Plätzchen

von | 17. November 2023 | Food | 0 Kommentare

Vanilleplätzchen, Zimtsterne, Spekulatius und Butterplätzchen– Sie alle haben einen festen Platz auf unseren weihnachtlichen Plätzchentellern. Du suchst nach etwas Abwechslung? Dann kann ich dir diese Nougat Espresso Plätzchen empfehlen. Der köstliche Mürbeteig wird mit Nougat angereichert und die Kakaofüllung mit Kaffee verfeinert– ein Geschmack, der bei jedem Bissen so richtig guttut.

Nougat– Was ist das?

Nougat ist eine süße Masse aus Zucker, Fett, Haselnüssen oder Mandeln und Kakao. Die Konfektmasse gibt es in dunkel oder hell und wird in vielen Süßspeisen, Desserts und Gebäck verwendet. Der Ursprung der Süßigkeit geht übrigens auf Zeiten von Napoleon zurück: Anfang des 19. Jahrhunderts war der Zoll auf Schokolade so teuer, dass die Chocolatiers ihre Schokomasse mit preiswertes Haselnüssen streckten. Clever– und super lecker!

Nougat Espresso Plätzchen zubereiten

Die Nougat Espresso Plätzchen schmecken nach viel Aufwand, benötigen aber keinen. Butter, Zucker, Nougat und ein Ei werden schaumig zusammengerührt und mit Mehl zu einem Teig verknetet. Dieser muss mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Du fragst dich warum? Das Fett im Teig läuft bei zu hohen Temperaturen aus und der Teig lässt sich schlecht formen. Gekühlt kann Plätzchenteig einwandfrei ausgerollt und verarbeitet werden und klebt auch nicht an der Unterlage fest.
Für die Füllung wird Butter mit Puderzucker, Kakaopulver, Kaffee und Vanillezucker vermischt. Diese wird zwischen zwei ausgestochenen, gebackenen Plätzchen platziert– fertig.

Nouhat Espresso Plätzchen mit Kaffeetasse im Hintergrund

Rezept für Nougat Espresso Plätzchen

Zutaten

100 g weiche Butter
50 g Zucker
200 g Nougat (weich)
1 Ei
250 g Mehl
Für die Füllung:
75 g Butter
90 g Puderzucker
½ Tl Kakao
1 ½ El Kaffee
1 Tl Vanillezucker

Zubereitung

  1. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, anschließend das Nougat hinzufügen und vermixen. Danach das Ei ebenfalls einrühren.
  2. Das Mehl dazugeben und dann zu einem Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie mindestens 1 Stunde kaltstellen.
  3. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig ausrollen und dann Oberseiten (mit Loch) und Unterseiten ausstechen. Die Plätzchen für ca. 12 Minuten bei 180 ° C backen.
  4. Für die Füllung die Butter in Stücken mit Puderzucker, Kakao, Kaffee und Vanillezucker verrühren.
  5. Auf die Unterseite der Plätzchen mittig etwas Füllung platzieren und die Oberseite leicht darauf drücken.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Oatmeal Variationen

Oatmeal Variationen

Brunnenkressesuppe mit Krabben

Brunnenkressesuppe mit Krabben

Rote Bete Wraps

Rote Bete Wraps

Maronensuppe mit Trüffelsahne

Maronensuppe mit Trüffelsahne