Tofuschnitzel mit Avocado-Mayo

von | 13. Oktober 2023 | Food | 0 Kommentare

Findest du auch, dass das Leben zu kurz für jeden Tag Spaghetti Bolognese oder Pizza ist? Nicht, dass ich eine leckere Pizza nicht schätzen würde, aber für mich darf es ab und zu auch gerne mal etwas außergewöhnlicher sein. Ein Tofuschnitzel mit Avocado-Mayo zum Beispiel– das ist die kulinarische Vielfalt, die ich mir auf meinem Teller wünsche. Klingt fancy, schmeckt fancy, aber die Zubereitung ist kinderleicht. Unten findest du das Rezept.  

Tofuschnitzel mit Avocado-Mayo zubereiten

Damit dein Tofuschnitzel den knusprigen Mantel bekommt, den wir von einem Schweineschnitzel kennen, musst du den Tofublock mit einem Tuch trocken auspressen. Danach durchläuft er die typische Panierstraße: eine Schüssel mit Mehl, eine Schüssel mit verquirltem Ei und eine Schüssel mit Paniermehl und Gewürzen. Schließlich in der Pfanne goldbraun anbraten und fertig ist dein Tofuschnitzel!

So gesund ist das Tofuschnitzel 

Tofu wurde in der letzten Zeit vom geschmacklosen Wabbelblock zum gesunden Fleischersatz nicht nur für Veganer:innen gehypte. Das zu Recht, denn er besteht aus Sojabohnen, welche kalorienarm sind und viel Eiweiß enthalten. Außerdem birgt Tofu gesunde Vitamine, Ballast- und Nährstoffe.
Auch die Avocado trägt ihren Teil zu einer gesunden Ernährung bei. Die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren sind hochwertige Fette, die vom Körper unkompliziert verwertet werden können. Außerdem beeinflussen Avocados den Cholesterin Spiegel positiv und wirken entzündungshemmend.

Achtung: Die Avocado gilt als Klima-Sünder, da für dessen Anbau viel Wasser verbraucht wird, die Transportwege nach Europa lang sind und die Früchte aufwendig gekühlt werden müssen. Tatsächlich ist die Ökobilanz des kleinen Superfoods aber viel besser als der von Rindfleisch oder Butter. Einem gelegentlichen Avocado Konsum steht also moralisch gesehen nichts im Wege.

Tofuschnitzel vegan gemacht

Um das Tofuschnitzel mit Avocado-Mayo für vegane Personen geeignet zu machen, müssen lediglich zwei Dinge in der Zutatenliste ausgetauscht werden. Das Ei zum Panieren, welches als tierisches Produkt von Veganer:innen nicht gegessen wird, ersetzt zum Beispiel Hafer- oder Sojamilch. Die Mayo für die Avocado-Mayo kann einfach als vegane Variante gekauft werden.

Tofuschnitzel mit Avocado-Mayo und Salat im tiefen Teller

Rezept für Tofuschnitzel mit Avocado-Mayo

Zutaten für 2 Portionen

Für den Tofu
150g Tofu
1 Ei
65g Mehl
65g Paniermehl
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Paprikagewürz
1 Limette
Für die Mayo
1 Avocado
2 TL Mayo
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
½ Zitrone

Zubereitung

  1. Überschüssige Feuchtigkeit aus dem Tofu durch sanftes Abtupfen mit einem Papiertuch entfernen. Der Tofu sollte dabei nicht kaputt gehen.
  2. Nun werden 3 Schüsseln benötigt: eine Schüssel mit Mehl, eine Schüssel mit einem aufgeschlagenen Ei und eine Schüssel mit Paniermehl, Salz, Pfeffer und Paprikagewürz.
  3. Tofu durch das Mehl und anschließend durch das Ei wälzen, danach im Paniermehl wenden.
  4. Jetzt den Tofu mit etwas Öl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne anbraten.
  5. Jede Seite sollte mindestens 3 Minuten gebraten werden, bis sie golden ist.
  6. Avocado schälen und entsteinen und das Fruchtfleisch, den Saft einer halben Zitrone und die restlichen Zutaten für die Avocado-Mayo pürieren und abschmecken.
  7. Je nach Geschmack den Tofu nun mit der Mayo und einem Salat nach Wahl servieren. Nach Belieben Limettensaft auf den Tofu träufeln.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Linzer Tartelettes

Linzer Tartelettes

Brunnenkressesuppe mit Krabben

Brunnenkressesuppe mit Krabben

Weihnachtsessen Dessert: Amarena Tiramisu

Weihnachtsessen Dessert: Amarena Tiramisu

Kichererbsenschnitzel

Kichererbsenschnitzel