Spargelsuppe mit Kokos

von | 18. Oktober 2023 | Food | 0 Kommentare

Wenn es langsam wärmer draußen wird, die Sonne wieder regelmäßig am Himmel zu sehen ist und unsere Umgebung anfängt zu erblühen, ist meine liebste Jahreszeit. Dann haben die leckersten Obst und Gemüsesorten Saison– ganz besonders der Spargel. Ab Mitte April ist in Deutschland nämlich Spargelzeit und damit sind die weißen Stangen wieder regelmäßig in meiner Küche im Kochtopf zu finden. Du hast keine Lust mehr auf die ewig gleichen Spargelrezepte? Dann probiere doch mal dieses leicht abgewandelte vegane Spargelsuppe mit Kokos aus.

Spargelzeit

Spargel ist in Deutschland eine saisonale Köstlichkeit. Außerhalb des Zeitraums von April bis Ende Juni ist frischer Spargel kaum zu kriegen und wenn sich doch ein paar Stangen in die heimischen Supermärkte verirrt haben, kommen sie von weit her und schmeckt eher lasch bis wässrig. Dafür genießen wir die Spargelzeit umso mehr: Restaurants bieten schmackhafte Spargelgerichte an, es gibt jährliche Spargelessen mit der ganzen Familie, Spargelfeste und vieles mehr. Da Spargel mühsam per Hand „gestochen“, das heißt jede Stange einzeln mit einer Spargelkelle ausgegraben wird, ist es auch genau richtig, die Spargelzeit zu zelebrieren.

Wusstest du, warum der Spargel so weißlich-hell ist? Ich verrate es dir: Da er unterirdisch wächst, bekommt er kaum Sonneneinstrahlung ab. Deshalb wird der weiße Spargel auch Bleichspargel genannt. Der grüne Spargel hingegen wächst überirdisch und ist der Sonne ausgesetzt, dadurch bekommt er eine satte grüne Farbe.

So gesund ist die Spargelsuppe mit Kokos

Neben weißem Spargel befinden sich in der veganen Spargelsuppe mit Kokos noch andere gesunde Köstlichkeiten.

  • Spargel: Die Stange besteht zu 93% aus Wasser und ist damit sehr kalorienarm. Trotzdem stecken im Spargel wichtige Mineralstoffe, wie z.B. Kalium und Kalzium. Kalium wirkt blutdrucksenkend und Kalzium ist ein Baustein der Knochen und Zähne. Wusstest du, warum der Verzehr von Spargel meistens auch mit einer harntreibenden Wirkung einhergeht? Das liegt am verhältnismäßig hohen Stickstoffgehalt, der die Nierenfunktion im Körper antreibt.
  • Kokosmilch: Die Milch gilt als gesündere Alternative zu Sahne und ist eine richtige Vitaminbombe. Sie enthält Vitamin C, B1, B2, B3, B4, B5, B6 und Vitamin E. Zwar ist Kokosmilch von Natur aus recht fetthaltig, aber dafür handelt es sich dabei um gesunde Neutralfette, die vom Körper gut aufgenommen und verwertet werden können.
  • Zitronengras: Das Gewürz ist ein kleines Allround Talent im Körper. Unter anderem hat Zitronengras eine beruhigende Wirkung und sorgt damit für einen erholsamen Schlaf. Außerdem wirkt es antibakteriell und reinigend, indem es überschüssige Fette bindet und abtransportiert.
  • Weiße Riesenbohnen: Riesenbohnen beinhalten vor allem jede Menge pflanzliches Protein und Vitamin B1. Damit sorgen sie für reibungslose Stoffwechselabläufe im Körper und unterstützen die Muskelbildung sowie das Herzmuskelgewebe.
  • Sojajoghurt: Der kalorienarme Sojajoghurt basiert auf pflanzlichen Sojabohnen. Diese sind besonders reich an Eiweiß und enthalten kaum gesättigte Fettsäuren. Sojajoghurt gilt als gesündeste Alternative zu herkömmlicher Kuhmilch.

Spargelsuppe mit Kokos und Tulpen vorne rechts

Rezept für Spargelsuppe mit Kokos 

Zutaten für 2 Portionen

1 Lauchstange
1 kleine Knoblauchzehe
400-500 g weißer Spargel
1 EL Olivenöl
1 Stange Zitronengras
250 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
eine Dose weiße Riesenbohnen (abgetropft 240 Gramm)
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss
1-2 TL Limettensaft
1 Prise Pfeffer
3 EL ungesüßten Sojajoghurt
5 Stränge Petersilie
Sprossen oder andere Kräuter zum Garnieren

Zubereitung

  1. Den Lauch und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Anschließend den Spargel schälen, das holzige Ende wegschneiden und ihn in kleine Stücke schneiden. Die Köpfe zur Seite legen.
  2. Lauch und Knoblauch zusammen mit dem Öl in einem Topf anschwitzen und nach ca. 3 Minuten den Spargel hinzugeben und leicht anbraten lassen. Das Ganze mit 50 ml Gemüsebrühe ablöschen.
  3. Das Zitronengras halbieren, die Petersilie kleinhacken und die Kokosmilch, gemeinsam mit dem Zitronengras und der Petersilie in den Topf hinzugeben. Die weißen Bohnen ebenfalls in den Topf geben und für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Zitronengras entfernen und die Suppe in den Mixer geben oder mit einem Stabmixer pürieren. Die Spargelköpfchen zusammen mit der Suppe wieder in den Topf geben und für weitere 5 Minute kochen lassen, bis sie weich sind.
  5. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit dem Zitronensaft abschmecken. Anschließend den Sojajoghurt unterrühren.
  6. Suppe in Schalen füllen und servieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Kartoffelsuppe + 3 ausgefallene Topping Ideen

Kartoffelsuppe + 3 ausgefallene Topping Ideen

Brasilianische Käsebrötchen – Pães de Queijo

Brasilianische Käsebrötchen – Pães de Queijo

Grapefruit Granatapfel Mocktail

Grapefruit Granatapfel Mocktail

Zucchini-Spaghetti Carbonara

Zucchini-Spaghetti Carbonara