Shopping Selbstgespräche

von | 23. Oktober 2015 | Lifestyle, Uncategorized | 4 Kommentare

Gehörst du auch zu den Personen, die am liebsten Samstags Shoppen gehen und sich jedes Mal darüber ärgern, wie voll die Stadt ist? Mir geht es genauso, aber irgendwie ist einfach das Feeling am Samstag anders. Weniger gehetzt als unter der Woche, wenn man nach Feierabend oder zwischen zwei Terminen mal kurz in die Geschäfte eilt. Aber egal ob werktags, Samstags oder sogar an verkaufsoffenen Sonntagen, jeder kennt bestimmt diese Art von Selbstgesprächen, die einen während der Einkaufstouren begleiten:

„Ok, eigentlich wollte ich eigentlich gar nicht so viel ausgeben.“
Eigentlich bin ich „nur mal so“ losgezogen. Nur ein bisschen Schaufensterbummeln ohne Absicht etwas zu kaufen. Doch genau dann finde ich immer die schönsten Dinge, die im Moment eigentlich so gar nicht ins Budget passen. Eigentlich.

„Das ist nie im Leben meine Größe! Da passe ich ja nicht einmal mit der Wade rein.“
Es kann so frustrierend sein, wenn man etwas anprobiert, das laut der angegebenen Konfektionsgröße passen sollte, aber man sich in der Umkleidekabine auf einmal vorkommt wie ein Walross.
Nur zu toppen von dem gestrandeten Walross: Wenn man sich trotzdem in die zu enge Hose quetscht, sie mühevoll Richtung Knie zieht, dabei das Gleichgewicht verliert und der Länge nach aus der Kabine heraus fällt.

„AHHHH, Hilfe! Ich kann mich einfach nicht entscheiden!“
Manchmal hat man die Qual der Wahl. Eine Handtasche schöner als die andere. Das sind die Momente, wo man lebensverändernde Entscheidungen treffen muss.

„Links oder Rechts?“
Orientierungslos einen Laden verlassen. Wer kennt es nicht?!

„Das sah am Bügel irgendwie besser aus.“
Wie verliebt greift man das erwählte Kleidungsstück. Stolziert erwartungsvoll Richtung Umkleidekabine. Man will schon der Verkäuferin die Kreditkarte mit Kusshand zuwerfen und träumt von einer lebenslangen Liebe mit dem neuen It-Piece. Doch dann der Blick in den Spiegel. „Irgendwie steht mir das nicht.“ Und schon ist die Liebe vorbei.

„Das ist ja gar nicht so teuer wie befürchtet!“
Die haben sich bestimmt auf dem Preisschild verschrieben. Schnell zur Kasse, bevor es jemand merkt!

„Genau das habe ich schon immer gesucht!“
Mehr Worte braucht es nicht, um zu wissen, dass dieser Kauf alle bisherigen Begehren stillen und alle ernsten Probleme der Welt lösen wird.

„Ich brauche einen Kaffee. JETZT, sonst falle ich auf der Stelle tot um!“
Shopping kann ganz schön anstrengend sein…

Hot Chocolate ShoppingIn diesem Sinne, ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Shoppen!

4 Kommentare

  1. Feli

    Hahah passt perfekt!

    Antworten
  2. Jenny

    Großartig, das waren einige Lacher kann ich dir sagen :DD
    Lg Jenny

    Antworten
  3. Tine

    Wer kennt das nicht? Und besonders wenn es um die Weihnachtszeit passiert und man das Geld doch anders nutzen wollte… 😀

    Liebe Grüße
    Christine

    http://fairytaleoflife.com/

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

First Sailing Experience

First Sailing Experience

One Pot Spaghetti mit Tomatensauce

One Pot Spaghetti mit Tomatensauce

Adventskalender 10. Türchen

Adventskalender 10. Türchen

Review: Herbal Essences „Clearly Naked“

Review: Herbal Essences „Clearly Naked“