Selbstgemachtes #1 Curry Cashewnüsse

von | 27. November 2014 | Allgemein, Food | 0 Kommentare

Besonders an Weihnachten verschenke ich sehr gerne etwas Selbstgemachtes das von Herzen kommt. Deswegen gibt es für die Vorweihnachteszeit die neue Reihe „Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke“ auf dem Blog.

Den Beginn macht eine würzige Knabberei, die besonders gut bei der herzhaften Fraktion ankommt, die schon längst keine Plätzchen und Lebkuchenherzen mehr sehen kann. Das Rezept geht so schnell (weniger als 5 Minuten Zubereitungszeit), dass es sich problemlos im Weihnachtsstress einbauen lässt. Während die Nüsse im Ofen backen, könnt ihr getrost die anderen Weihnachtsgeschenke einpacken. Nur habt den Ofen im Blick, denn ab einem bestimmten Zeitpunkt werden die Cashews rasant schnell schwarz. (Ich spreche dabei leider aus eigener Erfahrung.)

IMG_4709

Zutaten für 3 Tütchen:

  • 400 g ungesalzene Cashews
  • 2 EL rote Currypaste
  • 2 EL Honig

Die Cashews mit der Currypaste (ich kaufe immer die von Alnatura) und dem Honig in einer Schüssel vermischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 160°C Ober-/ Unterhitze für 20-25 Minuten backen. Die Nüsse auskühlen lassen, vorsichtig auseinander brechen und nach Belieben verpacken.
Wer es weniger scharf mag, hält sich bei der Currypaste am besten etwas zurück. Nach Geschmack können vor dem Backen auch noch andere Gewürze oder Salz hinzugegeben werden.

gewürznüsse

eure amy

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Selbstgemachtes #2 Lowcarb Kokosmakronen - Eat Run Live Eat Run Live - […] wieder aus der Küche und ist fast ebenso unkompliziert in der Herstellung wie meine Curry-Cashewnüsse. Kokosmakronen dürfen auf keinem…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Entspannen am Wasser

Entspannen am Wasser

Kürbisrisotto mit Hokkaido

Kürbisrisotto mit Hokkaido

Veggie Hot Dogs

Veggie Hot Dogs

Dinkelseelen

Dinkelseelen