Putenrollbraten mit Maronen-Nuss-Füllung und Parmesanmöhrchen

von | 07. Dezember 2023 | Food | 0 Kommentare

Lieben wir im Winter besonders: Deftige und warme Gerichte. Ich kann dir diesen Putenrollbraten mit Maronen-Nussfüllung, Parmesanmöhrchen und Zuckerschoten nur ans Herz legen. Der Rollbraten gelingt auch, wenn du neu im Braten-Business bist und bleibt durch die Füllung schön saftig. Nicht zu unterschätzen sind die mit parmesanummantelten Möhrchen– ein köstliches Highlight, von dem deine Gäste gar nicht mehr genug bekommen können werden.

Putenrollbraten zubereiten

Bei der Zubereitung von Braten jeglicher Art besteht die große Angst, dass das Fleisch zu trocken wird. Besonders mageres Fleisch, wie Putenbrust, verliert schnell seine Saftigkeit und damit seinen leckeren Geschmack. Aber keine Sorge, einen Putenrollbraten zu zaubern, ist mit meinen Tipps gar nicht mehr so schwer!
Grundsätzlich haben Rollbraten durch die Füllung den Vorteil, dass sie nicht so schnell austrocknen und stattdessen schön saftig werden. Ein Putenrollbraten sollte komplett durchgegart werden und am Ende eine Kerntemperatur von 80 Grad haben– um den perfekten Garpunkt abzupassen, eignet sich ein Fleischthermometer.
Außerdem kannst du dir der Einfachheit halber ein flaches Putenbrustfleischstück beim Metzger bestellen und dir damit das selbst zurecht schneiden sparen. Auf diese Weise kannst du zuhause direkt mit der Füllung loslegen, diese auf dem Rollbraten verteilen, alles aufrollen und das Ganze mit einem Garn fixieren.

Beilagen

Bei diesem Rezept habe ich mich für eine Maronen-Nuss-Füllung entschieden und parmesanummantelte Möhrchen und Zuckerschoten als Beilage gewählt. Im Grunde kannst du deinen Braten aber mit dem aufpeppen, was dein Herz begehrt. Als Weihnachtshauptgang passen beispielsweise Knödel und Rotkohl zum Putenrollbraten. Aber auch zu folgenden Beilagen kannst du beherzt greifen:

  • Kartoffelbrei
  • Kürbisgemüse
  • Gedünsteter Spinat
  • Gemischtes Ofengemüse
  • Wirsing

Die Parmesanmöhren lege ich dir persönlich ans Herz. Sie sind innen butterweich, haben aber außen die knackige Parmesankruste. Einfach lecker!

Putenrollbraten mit Maronen-Nuss Füllung auf einem weißen Teller

Rezept für Putenrollbraten mit Maronen-Nuss Füllung, Parmesanmöhren und Zuckerschoten

Zutaten für 4 Personen

Für den Braten:
1 kg Putenbrust, vom Metzger als Rollbraten vorbereitet
200 g Maronen
100 g Walnüsse
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
0,5 Bund Petersilie
2 EL Olivenöl
250 g Geflügelfond
50 ml Weißwein
Salz und Pfeffer
Für die Möhren:
1 Bund Möhren
150 g Parmesan
Für die Zuckerschoten:
150 g Zuckerschoten
1 EL Butter
Salz

Zubereitung

  1. Die zum Rollbraten geschnittene Putenbrust flach klopfen, sodass ein gleichmäßiges, dünnes Stück Fleisch entsteht. Mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen.
    2. Maronen grob hacken und in eine Schüssel geben. Die Nüsse ebenfalls grob hacken und zu den Maronen geben.
    3. Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, bis sie weich und leicht gebräunt sind. Zu den Maronen und Nüssen geben und gut vermischen. Die gehackte Petersilie untermischen.
    4. Die Nuss-Maronen-Mischung auf die Putenbrust legen und gleichmäßig verteilen. Das Fleisch aufrollen und mit Küchengarn festbinden.
    5. Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und das Fleisch darin rundherum kross anbraten.
    6. Den Rollbraten in einen Bräter legen und mit Hühnerbrühe und Weißwein angießen. Im vorgeheizten Backofen etwa 1 Stunde braten, dabei gelegentlich mit der Brühe übergießen.
    7. Die Möhren schälen, Grün entfernen und längs halbieren. Den Parmesan fein reiben und in kleinen Streifen (ähnlich der Länge und Dicke der Möhren) auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Die Möhren mit der Schnittfläche nach unten auf die Parmesanstreifen legen und das Blech die restlichen 20 Minuten zum Braten mit in den Ofen geben.
    8. Zuckerschoten waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kurz vorm Servieren 5 Minuten in geschmolzener Butter schwenken und leicht salzen.
    9. Den Rollbraten aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden kurz ruhen lassen. Das Küchengarn entfernen und in Scheiben schneiden. Mit Parmesanmöhren und Zuckerschoten servieren. Dazu passen Rosmarinkartoffeln

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt

Buddha Bowl mit Lachs

Buddha Bowl mit Lachs

Topinambur – Suppe mit Trüffelöl

Topinambur – Suppe mit Trüffelöl

Frühlingssalat: Blattsalat mit Frühlingsgemüse und Kräutervinaigrette

Frühlingssalat: Blattsalat mit Frühlingsgemüse und Kräutervinaigrette