Protein Pasta Salat

von | 17. Oktober 2023 | Food | 0 Kommentare

High Protein ist ein Begriff, der uns im Supermarkt regelmäßig vom Regal aus anlächelt. Ob Brot, Pudding, Cornflakes oder Eiscreme– Produkte, denen extra Protein zugesetzt wurde, enthalten oft auch mehr Zucker, Süßstoff oder wurden aber durch komplizierte chemische Verfahren hergestellt, um besagtes Eiweiß aus anderen Lebensmitteln zu extrahieren. Mit natürlichen, gesunden Eiweißquellen, hat das Ganze also nur noch wenig zu tun. Dabei gibt es genug eiweißreiche Lebensmittel, auf die wir im Alltag zurückgreifen können: Wie zum Beispiel in meinem leckeren Protein Pasta Salat, der voller natürlichem Protein aus gesunden, pflanzlichen Produkten steckt!

Was genau sind Proteine?

Proteine, umgangssprachlich Eiweiße genannt, gehören neben den Kohlenhydraten und Fetten zu den Makronährstoffen. Sie bestehen aus Aminosäuren und sind im Körper an zahlreichen lebenswichtigen Prozessen beteiligt.
Täglich benötigt eine erwachsene Person laut der deutschen Gesellschafft für Ernährung 0,8g Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Bei Kindern, Schwangeren oder athletischen Personen fällt der Proteinbedarf nochmal höher aus. Außerdem ist Protein nicht gleich Protein, denn sie unterschieden sich in ihrer Wertigkeit. Besonders gesund sind pflanzliche Proteinquellen wie Bohnen und Linsen, sowie tierische Proteine aus Hähnchen- oder Putenfleisch, Thunfisch und Lachs. Die beste Wertigkeit ergibt sich allerdings aus einer Mischform von verschiedenen Eiweißquellen, wie z.B. im Lachs Ceviche mit Avocado. 

Proteine im Protein Pasta Salat

Dieser Protein Pasta Salat steckt also voller Eiweiß. Woran das liegt? Hauptsächlich an folgenden Zutaten:

  • Kichererbsen-Nudeln und Kichererbsen: 20g Eiweiß auf 100g enthalten die kleinen runden Kichererbsen. Aus deren Mehl können Nudeln hergestellt werden, die ähnlich wie Pasta aus Hartweizengrieß schmecken, aber alle gesundheitlichen Vorteile von Kichererbsen mitbringen. Außerdem sind die Nudeln glutenfrei und kohlenhydratärmer.
  • Erbsen: Auch in grünen Erbsen steckt besonders viel Eiweiß, mit 22g auf 100g sogar mehr als in der Kichererbse.
  • Tofu: Tofu besteht aus Sojamilch und einem Gerinnungsmittel und ist bei uns in den Supermärkten hauptsächlich als Natur- oder Räuchertofu bekannt. 11g Eiweiß und eine gute Portion Eisen stecken in dem schnittfesten Sojablock, was Tofu zu einem gesunden Fleischersatz und einer wertvollen Quelle für pflanzlich lebende Personen macht.

Protein Pasta Salat auf einem Holzbrett

Rezept für Protein Pasta Salat 

Zutaten für 2 Portionen

60g ungekochte Kichererbsen-Nudeln
30g Erbsen
30g Kichererbsen
40g Tofu
2 TL Olivenöl
Koriander
Chilipulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  1. Wasser in einem Topf erhitzen und die Pasta für 7 Minuten kochen. Das überflüssige Wasser abgießen und die Pasta abkühlen lassen.
  2. Tofu würfeln und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl anbraten bis der Tofu von allen Seiten golden ist.
  3. Erbsen und Kichererbsen zum Tofu dazugeben und in derselben Pfanne für 7 Minuten anbraten.
  4. Mit Salz, Pfeffer, Koriander und Chiliflocken je nach Belieben würzen und miteinander vermengen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Süßes Raclette mit Marshmallows

Süßes Raclette mit Marshmallows

Let Them Eat Cake

Let Them Eat Cake

Orangen – Mandelkuchen im Glas

Orangen – Mandelkuchen im Glas

Wraps aus Kichererbsenmehl

Wraps aus Kichererbsenmehl