Meine Top 3 – Preworkout Snacks

von | 29. August 2014 | Allgemein, Fitness | 4 Kommentare

Dass Hochleistungssportler ihre Nahrungsaufnahme genau timen müssen, wissen wir alle. Welche Lebensmittel sorgen wann für den besten Trainingseffekt? Wodurch kann die Leistung im Wettkampf besser abgerufen werden? Ganz so streng wie die Profis möchte sich zwar keiner von uns ernähren, aber ein bisschen können wir auch von ihnen lernen. So ist die letzte Mahlzeit vorm Sport unheimlich wichtig.
Sind unsere Energiespeicher leer, können wir einfach keine Höchstleistung erbringen. Die Snacks, die ich Euch dafür empfehlen kann, sind alle sehr unkompliziert und schnell in der Beschaffung. Sie passen perfekt in die Tasche und lassen sich schnell konsumieren, falls wir direkt nach Terminen ins Fitnessstudio eilen. Neben diesen Snacks ist es außerdem wichtig, genügend Flüssigkeit über Tag verteilt zu sich zu nehmen. Schon Wasser allein kann das Training leichter und effektiver machen.

Der Sportlersnack Nummer 1 ist und bleibt die Banane. Neben einer einfachen Banane, die sogar immer umweltfreundlich verpackt ist, sehen so manche Energieriegel ganz schön alt aus, weil sie in ihrer Energie- und Nährstoffbilanz deutlich besser abschneidet. Auf eine Banane kommen etwa nur 110 Kalorien, 25g Kohlenhydrate, 0,2g Fett und 1,5g Eiweiß. Außerdem liefert schon eine Banane ein Sechstel unseres Magnesiumbedarfs, was superwichtig für unsere Nerven und Muskeln ist – Wadenkrämpfe adé. Die Energie aus der Banane wird nach und nach aufgenommen, sodass der Blutzuckerspiegel nicht rasant nach oben oder unten schnellt, was für eine kontinuierliche Leistungsstärke während des Workouts sorgt.

studentenfutter schrift

Studentenfutter ist zwar ein etwas kalorienreicher, aber dafür auch sehr gesunder Snack. Es kann bequem schon in fertigen Mischungen gekauft werden. Ich liebe es aber, mein eigenes Studentenfutter nach Geschmack zu mischen, damit ich mir nicht unzählige Rosinen „reinquälen“ muss. Studentenfutter besteht aus einer Nuss- und Trockenfruchtmischung und ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Fett und Eiweiß. Die Zeitschrift Runnersworld hat Studentenfutter sogar zu den sieben wichtigsten Lebensmitteln für Läufer gewählt.

erdnussbutter sandwich
Wenn ich mal etwas herzhafteres möchte, dann liebe ich ein schönes Erdnussbutter-Sandwich vor dem Sport. Je nachdem was ich zuhause habe, besteht es auch mal aus Reiswaffeln oder Vollkornbrot. Erdnussbutter ist voll von Protein, einfach ungesättigten Fettsäuren, Niacin, Vitamin E und Magnesium, was den Muskelaufbau beschleunigt und den Fettabbau fördert. Zusammen mit einer Scheibe Brot werden dann zudem genügend Kohlenhydrate geliefert, damit man nach dem Training nicht ins Hungerloch fällt und am liebsten sofort das nächste Fastfood Restaurant aufsuchen würden. Ich lege auf mein Erdnussbutterbrot gerne ein paar Bananenscheiben, aber das ist nicht unbedingt nötig. Achtet beim Kauf der Erdnussbutter unbedingt auf ein möglichst naturbelassenes Produkt. Sonnenblumenöl, Salz und vor allem Zucker sollte nicht auf der Zutatenliste vorkommen.

 

4 Kommentare

  1. Sarah

    Sehr gute Snacks, auf jeden Fall gesund und schnell liefernd 🙂

    Antworten
    • Amy

      Ja, das ist auch das wichtigste vorm Sport 🙂

      Antworten
  2. Julia

    Bei mir ist es eigentlich so gut wie immer die Banane 😀

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

At the moment

At the moment

Hibiskus Eistee

Hibiskus Eistee

Meine Top 3 – Sommerlippenstifte

Meine Top 3 – Sommerlippenstifte

(Kein) Fitness Diary Dezember

(Kein) Fitness Diary Dezember