Mango Crêpes mit Kokos

von | 16. Oktober 2023 | Food | 0 Kommentare

Wenn ich von Urlaub träume, bekomme ich immer richtig Lust auf exotische Aromen in meinen Gerichten. Deshalb habe ich meine Pfannkuchen mal nicht klassisch mit Apfelmus gefüllt, sondern mit fruchtiger Mango und cremiger Kokosmilch. Tada: Entstanden sind diese Mango Crêpes mit Kokos. Das Rezept findest du hier.

Woher kommen Crêpes?

Crêpes haben ihren Ursprung in Frankreich, genau genommen in der Region Bretagne. Sie bestehen aus einem Pfannkuchenteig und werden extrem dünn auf einer Crêpe-Platte ausgebacken. Um die runde Form und dünne Textur zu erreichen, gibt es ein speziellen Teigrechen, mit dem der Crêpeteig verteilt wird. Auch heute noch sind die Teigfladen ein traditionelles Gericht in Frankreich und eine beliebte Speise auf Jahrmärkten und Volksfesten weltweit.

Mango-Crêpes mit Kokos– eine von vielen Varianten

Crêpes können süß und herzhaft befüllt werden. Außerdem ist der Basis Teig schnell zubereitet, was die Crêpes noch attraktiver macht. Für das perfekte Ergebnis habe ich folgende Tipps für dich:

  • Teig: Das Mehl sieben und den Teig so lange verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • Pfanne: Wenn kein Crêpe Maker zur Hand ist, verwende am besten eine beschichtete Pfanne mit niedrigem Rand.
  • Fett: Die Pfanne sollte leicht eingefettet werden, jedoch nicht zu fettig sein. Ein mit Öl beträufeltes Tuch eignet sich dafür sehr gut.
  • Dünne Schicht: Da das Endergebnis des Crêpes sehr dünn werden soll, nehme nur eine kleine Menge Teig. Wenn du keinen Teigrechen zur Hand hast, verteile den Teig durch kreisförmiges Schwenken in der Pfanne.
  • Hitze: Die Pfanne am besten nur auf mittlere Stufe erhitzen. Bei zu starker Hitze wird der Crêpe schnell zu dunkel, bei zu wenig Hitze bleibt er wabbelig.
  • Übung macht den Meister: Keine Sorge, wenn der erste Crêpe nichts wird. Das geht uns allen so.

Mango Crêpes mit Kokos aufgestapelt auf Holzbrett

Rezept für Mango Crêpes mit Kokos

Zutaten für 2 Personen

Für den Crêpe
45g Mehl
3 TL Maisstärke
3 TL Zucker
250g Milch
3 Eier
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
Für die Füllung:
½ Dose Kokosmilch
1 TL Vanilleextrakt
2 TL Zucker
2-3 Mangos

Zubereitung

  1. Maisstärke und Zucker in eine Schüssel geben und miteinander verrühren, so dass keine Klumpen mehr zu sehen sind.
  2. Mehl und Zucker zu den trockenen Zutaten dazugeben und vermengen.
  3. Eier, Vanilleextrakt und Milch ebenfalls hinzufügen.
  4. Mangos schälen und entsteinen und zu mehreren großen Rechtecken zuschneiden.
  5. Eine beschichtete Pfanne auf niedriger Temperatur erhitzen. Eine Schöpfkelle bis zur Hälfte mit Teig befüllen und in die Pfanne geben. Pfanne so schwenken, dass der Boden vollständig bedeckt ist.
  6. Den Crêpe etwa eine Minute backen. Wenn Blasen entstehen und die Oberfläche ihre Feuchtigkeit verliert, ist er fertig.
  7. Vorgang mit dem restlichen Teig wiederholen, bis der Teig leer ist. Vor dem nächsten Schritt die Crêpes auskühlen lassen.
  8. Kokosmilch, Vanilleextrakt und Zucker in einer Rührschüssel aufschlagen. Wenn die Mixtur sich verdickt und dennoch cremig ist, ist die Füllung fertig.
  9. Crêpe auf eine Arbeitsfläche legen und mit der Creme mittig bestreichen. Darauf mittig die Mango platzieren. Die Seiten des Crêpes zur Mitte falten und einrollen.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Zimtiges und cremiges Franzbrötchen Eis

Zimtiges und cremiges Franzbrötchen Eis

Foodfotografie mit Blitz & Möhrenrisotto mit Rucolapesto

Foodfotografie mit Blitz & Möhrenrisotto mit Rucolapesto

Der beste Käsekuchen

Der beste Käsekuchen

Pasteis de nata

Pasteis de nata