Lotus Schichtdessert

von | 17. November 2023 | Food | 0 Kommentare

Obwohl gefühlt gerade noch Oktober war, geht es jetzt mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Hast du dich schon für ein Dessert für den Weihnachtsabend entschieden? Wenn nicht, habe ich hier etwas Leckeres für dich: Ein Lotus Schichtdessert mit Mandarinen. Ob als Dessert an Heiligabend oder um deine Gäste an einem Adventsonntag zu verwöhnen– der geschichtete Mascarpone-Keks-Traum geht immer! 

Lotuskekse

Bei den Lotuskeksen handelt es sich um knackiges, aromatisches Karamellgebäck, das weltweit sehr beliebt ist. Sein zuckriger, karamelliger Geschmack ist unverwechselbar und harmoniert perfekt mit Desserts, Kuchen oder pur mit Kaffee oder Tee. Die Lotuskekse gibt es seit dem Jahr 1932, in welchem in einer kleiner Bäckerei in Lembeke, Belgien, das Kultgebäck zum ersten Mal hergestellt wurde. Der belgische Bäcker Jan Boone wählte für die Zubereitung ausschließlich natürliche Zutaten aus und benannte den Karamellkeks „Lotus“, denn die Blume steht symbolisch für Reinheit.

Die Schichten

Wie der Name schon andeutet, verstecken sich im Lotus Schichtdessert verschiedene Schichten. Genau genommen handelt es sich um drei Verschiedene, die sich wiederholen: eine Keksschicht, eine Fruchtschicht und eine Cremeschicht.

  • Keksschicht: Die leckeren Lotuskekse werden zunächst in einem Gefrierbeutel zerkleinert und ganz zuunterst in die Gläser gegeben.
  • Fruchtschicht: In diesem Rezept habe ich für die fruchtige Komponente Mandarinen gewählt. Die Früchte wecken festliche Gefühle und passen daher perfekt in ein weihnachtliches Dessert. Du magst keine Mandarinen? Dann probiere es gerne mit Äpfeln, Orangen oder Sauerkirschen aus dem Glas.
  • Cremeschicht: Mascarpone, Magerquark und Vanillezucker werden zu einer Creme vermischt. Dazu kommt aufgeschlagene Sahne, die die Creme schön luftig und locker macht.

Lotus Schichtdessert mit Mandarinen in Gläsern und auf grauer Unterlage

Rezept für Lotus Schichtdessert

Zutaten für ca. 5 Gläser

20 Lotuskekse
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Schlagsahne
2 Dosenmandarinen oder 5 frische Mandarinen

Zubereitung

  1. Die Kekse in einem Gefrierbeutel geben und mithilfe eines Nudelholzes zu Bröseln verarbeiten.
  2. Die Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker mixen, die Sahne separat steifschlagen und unter die Creme heben.
  3. Die Mandarinen abtropfen lassen und noch einmal halbieren.
  4. In ein Dessert Gals zunächst eine Schicht Kekse verteilen, Mandarinen darauf geben und darüber eine Schicht Creme. Danach erneut eine Schicht Kekse, Mandarinen und Creme. Mit übrigen Mandarinen und Bröseln dekorieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Putenrollbraten mit Maronen-Nuss-Füllung und Parmesanmöhrchen

Putenrollbraten mit Maronen-Nuss-Füllung und Parmesanmöhrchen

Vegane Schoko-Nuss Müslikekse

Vegane Schoko-Nuss Müslikekse

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Selleriepüree

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Selleriepüree

Kürbis-Cheesecake

Kürbis-Cheesecake