Linsen Dal mit fluffigem Fladenbrot

von | 05. Januar 2021 | Food | 1 Kommentar

Schneeregen, kalter beißender Winterwind und nasse Füße nach der Gassirunde. Da hilft nur noch ein Gericht mit richtigem Wohlfühlfaktor. Linsen Dal ist so ein Essen, das mit einem wohlig-warmen Gefühl im Bauch spontan die Stimmung hebt. Nährend, lecker und ruckzuck zubereitet. 

Das fluffige Fladenbrot wird einfach in der Pfanne gebacken und ist bei uns der absolute Renner. Bei diesem Leckerbissen verbrenne ich mir immer den Mund, weil ich jedes Mal eins direkt am Herd noch während des Kochens essen muss und das Abkühlen nicht abwarten kann. Wenn ich Curry oder einen anderen deftigen Eintopf koche, dann gibt es das Fladenbrot bei uns auch unweigerlich dazu, weil wir es so gerne mögen und man es wunderbar in die Sauce tunken kann. Oft bereite ich davon auch die doppelte Menge zu und friere einen Teil ein. Das Auftauen geht dann bei Bedarf ganz schnell.

Linsen Dal mit fluffigem Fladenbrot und Minzjoghurt.

Linsen Dal mit fluffigem Fladenbrot

Zutaten 

Für das Dal:
250 g rote Linsen
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 EL Kokosöl
1 TL geriebener Ingwer
1 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1 EL Garam Masala
500 ml Gemüsebrühe
300 g gehackte Tomaten
250 ml Kokosmilch
2-3 EL Zitronensaft
1 TL Ahornsirup

Für das Fladenbrot:
400 g Mehl
7 g Trockenhefe
280 g lauwarmes Wasser
40 g Zucker
1 getr. EL Salz
2 EL geschmolzene Butter
Rapsöl zum Ausbacken

Für den Joghurt:
200 g Naturjoghurt
2-3 Zweige Minze
eine Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Hefe zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Dann die gelöste Hefe zum Mehl gießen. Butter und Salz dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Evtl. 2-3 EL mehr Mehl hinzugeben, damit der Teig nicht zu klebrig ist und sich von der Schüssel zu lösen beginnt. Den Hefeteig für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Den Teig in 8 gleichgroße Stücke teilen. Jedes der Stücke zu einer Kugel formen und mit den Händen rund auseinander ziehen. Wenn nötig, die Arbeitsfläche leicht bemehlen.
  3. Eine Pfanne mit etwas Rapsöl ausreiben und die Fladen nacheinander bei mittlerer Hitze von beiden Seiten darin ausbacken. Wenden, wenn die Teigoberseite Blasen bekommt. Nach 4 Fladen die Pfanne noch mal erneut leicht mit Öl ausreiben. Die fertigen Fladen auf einem Teller stapeln und zum Warmhalten mit einem frischen Geschirrtuch abdecken. 
  4. Nun das Dal zubereiten. Dafür Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. In einem Topf in Kokosöl 5 Minuten bei mittlerer Temperatur glasig anschwitzen. Die Gewürze hinzugeben und mitrösten.
  5. Die Linsen unter klarem Wasser abspülen und in den Topf geben. Mit Gemüsebrühe und gehackten Tomaten ablöschen. Linsen 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  6. Dann die Kokosmilch hinzugeben und weiter köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Falls die Sauce zu dick wird, mehr Gemüsebrühe oder Kokosmilch hinzufügen.
  7. Minze von den Stielen zupfen und fein hacken. Unter den Joghurt mischen und leicht salzen.
  8. Das fertige Linsen Dal mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Ahornsirup abschmecken und mit Fladenbrot und Joghurt servieren.

1 Kommentar

  1. Merlin Drake

    Super, aber beim Fladenbrot sollte man das Rapsöl zum ausbacken weglassen, funktioniert sehr viel besser in trockener Pfanne.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Garnelen Tacos mit Mango

Garnelen Tacos mit Mango

Frühlings-Kartoffelsalat

Frühlings-Kartoffelsalat

Vegetarisch Grillen

Vegetarisch Grillen

Radieschensalat mit Apfel und Minz-Dressing

Radieschensalat mit Apfel und Minz-Dressing