Langos Rezept

von | 16. Juni 2023 | Food | 0 Kommentare

Lecker, Langos! Heute geht es mal raus aus Deutschland und zu unserem Nachbarn zwei Straßen weiter: Nach Ungarn. Dort sind die sogenannten Langos eine Spezialität, die oft auf Straßenfesten und Jahrmärkten zu finden sind. Ein einfacher Teig, ähnlich dem eines Fladenbrots, wird frittiert und dann traditionell mit Knoblauchöl und Käse bestrichen. Ich bereite meine Langos heute mit Gouda und Frühlingszwiebeln zu.

Zubereitung der Langos

Außen knusprig und goldbraun, innen luftig-fluffig- Um die Langos so schmackhaft wie möglich zu bekommen, ist ein richtiger Hefeteig von Nöten. Dafür hüpfen Mehl, Hefe, Salz, Milch und Wasser in die Rührschüssel und werden vermengt. Meine Tipps für einen guten Langos-Teig:

  1. Milch und Wasser erwärmen. Wärme kurbelt nämlich die Triebkraft der Hefe an.
  2. Teig mindestens 10 Minuten kneten. Dies wirkt unterstützend auf die Hefe und mischt Luft unter den Teig. Dadurch kann das Teiggerüst besser gehalten werden und sorgt im ausgebackenen Zustand für herrlich fluffige Langos.
  3. Hefeteig „schlafen legen“. Als Kind habe ich nicht verstanden, warum wir den Hefeteig nicht sofort verwenden können und ich noch länger auf meinen Kuchen warten muss. Meine Oma hat dann immer gesagt, dass der Teig müde ist und sich erstmal an einem warmen Plätzchen ausruhen muss. Also haben wir die Schüssel in Decken eingepackt und schlafen gelegt. Genau das braucht unser Langos Teig auch, damit der Teig beim Backen schön aufgeht.

Danach wird der Teig in kleine Fladen geteilt und frittiert. Das geht am besten mit einer Fritteuse, aber genauso gut mit einem Topf voll Frittier- oder Sonnenblumenöl. Schließlich werden die fertigen Fladen mit einer Mischung aus Knoblauch und Sauerrahm bestrichen und nach Lust und Laune getoppt. Ich liebe die Kombination aus Frühlingszwiebeln und Gouda. Alternativ kannst du aber alles nehmen, was der Kühlschrank hergibt. Wie wäre es mal mit:

  • Speck
  • Schafskäse
  • Letscho (Paprikapfanne)
  • Nur Knoblauchöl und Salz
  • Süße Varianten mit Marmelade

Langos auf der Kieler Woche 2023

Zusammen mit meinem Team haben wir uns etwas Tolles überlegt. In Kiel findet jedes Jahr Ende Juni die Kieler Woche statt. Das ist ein Volksfest zwischen Segelregatta, Kultur und Musik, das die ganze Stadt zum Beben bringt. Auf der Kieler Woche darf bei vielen Besucher:innen ein Abstecher auf den internationalen Markt nicht fehlen, wo kulinarische Spezialitäten aus über 30 Ländern angeboten werden. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, uns für dich und mit dir durch die Köstlichkeiten zu probieren und dich mit Reviews, Insider-Wissen und einem Blick hinter die Kulissen der Food Stände zu versorgen. Auch die Langos sind auf der KiWo beim Rathausplatz am ungarischen Stand zu finden. Bist du neugierig geworden? Dann folge für noch mehr kulinarische Tipps unserem Instagram Kanal @kiwo­­_eats.

Langos Rezept mit geriebenem Käse

Einfaches Langos Rezept

Zutaten für 8 Stück:

500 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe
1 TL Salz
250 ml Wasser, lauwarm
100 ml Milch, lauwarm
2 TL Zucker

1 L Frittieröl

Topping:
200 g Saure Sahne
200 g Schmand
1-2 Knoblauchzehen
Pfeffer und Salz
200 g Käse, gerieben
1 Frühlingszwiebel

Zubereitung:

  1. Für das Topping 200 g Saure Sahne, 200 g Schmand und 1 – 2 Zehen gepressten Knoblauch in einer Schüssel verrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und kaltstellen.
  2. In einem kleinen Topf die Milch leicht erwärmen. Die Hefe in einer kleinen Schüssel zerbröckeln, die lauwarme Milch und den Zucker hinzugeben und die Hefe unter Rühren auflösen. Das Mehl in eine große Schüssel geben und Hefemilch sowie lauwarmes Wasser dazugießen. Nachdem alles durchgemischt wurde das Salz beifügen und den Teig 5 – 10 Minuten zu einem glatten Teig durchkneten. Falls der Teig noch an den Händen klebt, zusätzlich etwas Mehl hinzufügen. Den Teig danach mit einem Tuch abdecken und für 1 Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  3. Frühlingszwiebel zu Ringen schneiden und den Käse reiben.
  4. In einem großen Topf oder Wok das Frittieröl auf 170 °C erhitzen. Währenddessen den Langosteig auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und in 8 gleichgroße Stücke teilen. Die Teiglinge flach drücken und mit den Fingern zu Fladen ziehen, wobei die Ränder etwas dicker bleiben sollten.
  5. Die Fladen in dem heißen Öl zunächst von der einen, dann von der anderen Seite goldbraun ausbacken. Mit einer Zange oder einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  6. Mit der Knoblauch-Creme, geriebenem Käse, Frühlingszwiebel, Pfeffer und Salz garnieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Radieschensalat mit Apfel und Minz-Dressing

Radieschensalat mit Apfel und Minz-Dressing

Bratapfel Muffins

Bratapfel Muffins

Knusprige Polentapommes

Knusprige Polentapommes

Weihnachtsessen Dessert: Amarena Tiramisu

Weihnachtsessen Dessert: Amarena Tiramisu