Kickstarter Kurkuma Smoothie

von | 19. Juni 2019 | Food | 1 Kommentar

So ein Smoothie zum Frühstück ist ja nicht unbedingt so mein Ding. Ich brauche schon etwas zum Kauen, sonst bekomme ich um 11 Uhr direkt wieder Hunger (oder schlechte Laune). Aber da ich mir neuerdings angewöhnt habe, morgens eine Stunde früher aufzustehen, um die ruhige Zeit für Meditation, Sport und Schreiben zu nutzen, ist dieser Kurkuma Smoothie sozusagen ein sanfter aber energievoller Aufwecker. Denn die natürliche Kombination aus Kurkuma, Ingwer und Pfeffer bringt den noch müden Stoffwechsel sanft auf Touren. 

Dieser Kurkuma Smoothie ist für mich also kein flüssiger Frühstücksersatz, sondern so eine Art Kickstarter, um morgens zwischen 6 und 7 Uhr schon etwas Leichtes im Magen zu haben. Und an den gesundheitsförderlichen Boost der Zutaten kommt so schnell kein Kaffee ran:

Benefits des Drinks – Warum Du auch auf den Kurkuma Smoothie setzen solltest:

  • Kurkuma: wirkt entzündungshemmend, antiseptisch und antioxidativ
  • Cayennepfeffer: wirkt wie ein Stoffwechselaktivator und kann sich leicht schmerzstillend und muskelentspannend auswirken
  • Ingwer: wirkt antibakteriell, kann zu einer gesunden Darmflora beitragen und ist reich an Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor
  • Mango: enthält wertvolle Nährstoffe wie Vitamin C, Ballaststoffe, Polyphenole und das Provitamin A der Carotinoide
  • Orange: neben Vitamin C, enthält die weiße Haut der Orange richtig viel sekundäre Pflanzenstoffe. Deswegen verwende ich keinen Orangensaft, sondern die ganze Frucht. Ich schneide nur die harte Schale ganz dünn ab
  • Banane: ist reicht an Kalium, Magnesium und Vitamin B 6 und somit unverzichtbar für Sportler

kurkuma-smoothie-3 kurkuma-smoothie-2

Aktuell ist die tolle Wirkung des Kurkumas ja in aller Munde. Zusammen mit Gerstengras, Ashwagandha und Hagebuttenpulver trinkt zum Beispiel die sympathische Myra Snöflinga jeden Tag ihre ganz eigene Version der goldenen Milch. Gegen welche gesundheitlichen Beschwerden sie den Drink empfiehlt, kann man sehr detailliert auf ihrem Blog nachlesen. Als ich das erste Mal auf ihr Profil stieß, wunderte ich mich, denn „Bereitet man die goldene Milch nicht eigentlich warm zu?“

Goldene Milch als ayurvedische Wunderwaffe

Gerade wenn es kälter ist und Du Deinem Körper etwas Gutes tun möchtest, dann ist die klassische goldene Milch ein richtiger Wundertrank. Ich bereite mir das ayurvedische Trendgetränk gerne abends vor dem Schlafen zu, wenn ich das Gefühl habe, dass eine Erkältung im Anmarsch ist.

Rezept für die „Heiße Goldene Milch“

Ich reibe dafür ein Stück frische Kurkumawurzel und ein Stück Ingwer (für den Anfang reicht etwa die Größe von einem halben kleinen Finger, später kann man für einen intensiveren Geschmack auch mehr nehmen) mit Schale über eine feine Reibe. Die geriebenen Wurzeln schwitze ich dann kurz in 1 TL Kokosöl in einem Topf an. Dazu gebe ich etwa 300 ml Haferdrink oder Mandelmilch und lass das Ganze zusammen mit einer Prise schwarzem Pfeffer 5 Minuten leicht simmern. Dann seihe ich die Milch ab und süße sie zum Schluss noch mit Honig oder Ahornsirup. 

Man merkt danach richtig, wie sich die Heilkräfte im Körper entfalten! So habe ich schon die ein oder andere Erkältung erfolgreich abgewehrt oder zumindest die Genesung beschleunigt. Ob man die goldene Milch nun abends oder morgens trinkt, ist im Grunde egal. Du kannst es so machen, wie Du Dich damit wohl fühlst. Weil Ingwer und Kurkuma jedoch den Kreislauf anregen, kann es sein, dass Du nach dem Genuss nicht sofort einschlafen kannst. Ich hatte damit noch nie ein Problem. Aber falls Du diese Schwierigkeit bei Dir bemerkst, dann trink sie einfach lieber tagsüber.

kurkuma-smoothie-2

Rezept für den Kickstarter Kurkuma Smoothie

(für 2 Portionen)

2 saftige Orangen ohne Schale
1 daumengroßes Stück frischer Kurkuma (alternativ 1 gehäufter TL Kurkumapulver)
1 Stück Ingwer (etwa 1 cm groß)
1 reife Mango
1 Banane
1 Prise Cayennepfeffer

Alle Zutaten in einen Standmixer geben und zu einem geschmeidigen Smoothie pürieren. Falls der Smoothie zu dick ist, noch etwas Saft oder Wasser hinzugeben.

1 Kommentar

  1. Ella

    Danke für das tolle Rezept! Die goldene Milch mache ich mir auch häufig, aber Kurkuma im Smoothie habe ich noch nicht ausprobiert. Ich nehme zur Zeit auch ein Kurkuma-Konzentrat (click) ein, welches die Aufnahme von Curcumin beschleunigt. Ich finde es sehr spannend wie vielseitig einsetzbar Kurkuma geworden ist. Zuvor kannte ich es nur als Bestandteil von Curry.
    Alles Liebe,
    Ella

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Zucchini Walnuss Kuchen

Zucchini Walnuss Kuchen

Orientalischer Kichererbsensalat

Orientalischer Kichererbsensalat

Flamiche Lorraine

Flamiche Lorraine

Seelenwärmer | 6 Suppenrezepte für kalte Tage

Seelenwärmer | 6 Suppenrezepte für kalte Tage