Karottenkuchen mit Orange

von | 21. Februar 2024 | Food | 0 Kommentare

Ich liebe Karottenkuchen! Der extra saftige Biss und das süße Frosting haben es mir einfach angetan. Irgendwie mache ich den Kuchenklassiker aber viel zu selten und habe mir deshalb ein leckeres Rezept ohne Mehl und mit Orangennote überlegt, bei dem meine Karottenkuchen-Liebe direkt wieder neu aufgeflammt ist. Der Kuchen geht super schnell und passt auch richtig gut in die kommende Frühlingszeit. Teste mein Rezept für Karottenkuchen mit Orange doch einfach mal – vielleicht hast du darin schon deinen neuen Osterkuchen gefunden.

Glutenfreier Karottenkuchen

Mein Karottenkuchen ist glutenfrei, kommt also ganz ohne Mehl aus. Stattdessen stecken gemahlene Mandeln und gemahlene Haselnüsse im Teig, um diesen zu binden und zu festigen. Außerdem dürfen natürlich geriebene Möhren nicht fehlen – der Kuchen heißt schließlich nicht umsonst Karottenkuchen. So wird der Teig richtig schön saftig, hat einen festen Biss und ist außerdem auch noch ein Gemüseversteck.
Übrigens: Falls etwas deiner Rüblitorte übrig bleibt, kannst du den Rest einfach einfrieren und bei Zimmertemperatur wieder auftauen.

Orangenfrosting zubereiten

Das Frosting für meinen Karottenkuchen soll fluffig und cremig sein und eine spritzige Note Orange enthalten. Als Grundlage habe ich mich wie auch bei meinem Zucchini Walnuss Kuchen für Frischkäse und etwas Butter entschieden. Außerdem brauchst du Puderzucker, damit dein Frosting die richtige Süße erhält. Schlage die Creme dann unbedingt mit einem Handmixer auf, denn dadurch wird sie schön luftig. Ist sie danach zu warm und verläuft, kannst du sie einfach noch kurz in den Kühlschrank stellen. Zum Abrunden fehlt jetzt nur noch das richtige Topping: Orangen-Abrieb und gehackte Pistazien. So lecker! 
Mein Tipp: Puderzucker kannst du in einem Hochleistungsmixer aus feinem Zucker selbst machen.

Karottenkuchen mit Orange auf einem Holzbrett

Rezept für Karottenkuchen mit Orange

Zutaten:
Für den Teig
280 g Karotten
4 Eier
150 g Zucker
2 TL Vanilleextrakt
170 g gemahlene Mandeln
170 g gemahlene Haselnüsse
1 TL Zimt
0,5 Pk. Backpulver
Abrieb einer halben Bio-Orange
100 ml Orangensaft
1 Prise Salz
Für das Frosting:
200 g Frischkäse
50 g weiche Butter
50 g gesiebter Puderzucker
70 g ungesalzene Pistazien
Abrieb einer halben Bio-Orange

Zubereitung:
1. Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine eckige Backform mit Backpapier auslegen.
2. Die Karotten waschen, schälen und zu feinen Raspeln verarbeiten. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu stabilem Schnee aufschlagen.
3. Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker hellcremig rühren. Vanilleextrakt unterrühren. Mandeln mit Haselnüssen, Zimt und Backpulver untermischen. Orangenabrieb, Orangensaft und geriebene Karotten dazugeben und alles gut vermengen.
4. Dann den Eischnee unter den Teig heben. Alles komplett in die Form streichen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen komplett auskühlen lassen.
5. Für das Frosting den Frischkäse, die weiche Butter und den gesiebten Puderzucker cremig schlagen. Auf dem Kuchen verstreichen und mit gehackten Pistazien bestreuen.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Selleriepüree

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Selleriepüree

Vegane Scones mit Schoko-Orange

Vegane Scones mit Schoko-Orange

Mexikanische Tacos

Mexikanische Tacos

Raw Cake mit Khaki

Raw Cake mit Khaki