Vegane Grünkohlsuppe

von | 12. November 2021 | Food | 0 Kommentare

Bei dem kalten und nassen Herbstwetter muss man im Moment aufpassen, dass man sich keine Erkältung zuzieht, denn überall sprießt es zurzeit nur so von Viren. Tu dir etwas Gutes mit dieser leckeren veganen Grünkohlsuppe, denn die ist ein richtiger Booster für dein Immunsystem. Genau jetzt ist das perfekte Timing, leckere kreative Gerichte mit dem Wunder-Kohl auszuprobieren, denn die Grünkohl-Saison startet inoffiziell mit der Nacht des ersten Frosts.

Immunsystem-Booster Grünkohl

Grünkohl ist nicht nur bekannt als beliebtes Wintergemüse, sondern auf der ganzen Welt als eine der gesündesten und vitaminreichsten Gemüsearten. Kaum ein Gemüse enthält so viele Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente in einer so ausgewogenen Zusammensetzung wie Grünkohl. Besonders beeindrucken kann das grüne Superfood mit seiner Vitaminkombination aus B-Vitaminen, E-Vitaminen und dem vielen Vitamin C, das eine wesentliche Rolle für das Immunsystem spielt. Außerdem enthält er auch noch das Provitamin A, das sich unterstützend auf die Sehkraft auswirkt.

Der Aufstieg zum Trendgemüse

Grünkohl wurde in Deutschland schon immer gerne gegessen, aber traditionell dann doch eher deftig mit Pinkel, Mettwurst und Speck. Doch jetzt hat er unter seinem englischen Namen „Kale“ den Aufstieg zum Trendgemüse geschafft. In den USA ist der vitaminreiche Kohl oder „Kale“ schon länger bekannt dafür, vielseitig eingesetzt werden zu können. Egal ob in Smoothies, im Salat, in Suppen oder in der Pasta – dank des Trends in den USA,  ist die Wandlungsfähigkeit des Grünkohls jetzt auch bei uns bekannter geworden. Das traditionelle Kohlgemüse hat sich in den letzten Jahren zum trendigen Superfood entwickelt.

Lust auf eine Grünkohlsuppe zum Aufwärmen?

Gerade im Herbst und Winter bin ich ein richtiger Suppentiger, denn nichts wärmt mehr auf als Eintöpfe und Suppen. Und was könnte an kalten Tagen besser sein als eine kreative Suppenschüssel, die lecker schmeckt, schnell fertig ist und noch dazu deinem Immunsystem einen richtigen Booster gibt?
Ich verwende für meine cremige Suppe nicht nur den Grünkohl, sondern auch etwas Spinat, Zucchini, Zwiebel, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Das Cremige in der Suppe bekomme ich durch Kokosmilch. Die wiederum harmoniert perfekt mit den restlichen Zutaten. Wer will, kann noch Croutons als Topping dazu rösten und schon ist deine vegane Grünkohlsuppe fertig.
Du kannst aber natürlich auch die Croutons weglassen und so aus der Grünkohlsuppe eine low-carb Suppe machen, da ich für die Suppe weder Kartoffel noch andere Bindemittel verwende.
Falls dir etwas vom krausen Gemüse übrig bleibt, keine Sorge. Er lässt sich am besten im Kühlschrank, verpackt in einer verschließbaren Dose, bis zu einer Woche lagern.

Und wenn du wirklich das Beste aus dem Kohlgemüse herausholen willst, probiere es doch mal mit Dämpfen, Dünsten oder Braten. Schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch noch extrem nährstoffschonend. Oder hast du schon mal von den leckeren knackigen Grünkohl-Chips gehört? Ach ja, ein wenig scheine ich wohl nun auch dem Kale-Trend verfallen zu sein…

Grünkohlsuppe mit Croutons

Rezept für Grünkohlsuppe 

Zutaten (für 1-2 Portionen):
50 g frischer Spinat
100 g Grünkohl
1 kleine Zucchini
130 ml Kokosmilch
1 Knoblauchzehe
0,5 Zwiebel
Salz und Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Zucchini, Spinat und Grünkohl waschen, grob hacken und in einem Standmixer pürieren. Mit einem feinen Sieb abseihen, um Samen oder Pflanzenfasern herauszufiltern.
  2. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch sowie Zwiebel darin glasig dünsten. Mit der grünen Mischung und Kokosmilch aufgießen und die Suppe 10 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen.
  3. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und falls gewünscht, mit Croutons, Kalechips und Olivenölspritzer servieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Weihnachtsessen Vorspeise: Rotkohlsuppe mit Bratwurstbällchen

Weihnachtsessen Vorspeise: Rotkohlsuppe mit Bratwurstbällchen

Adventskalender 12. Türchen

Adventskalender 12. Türchen

Selbstgemachtes #1 Curry Cashewnüsse

Selbstgemachtes #1 Curry Cashewnüsse

Pfirsichsalat mit Burrata

Pfirsichsalat mit Burrata