French Toast Auflauf zum Frühstück

von | 17. Dezember 2019 | Food | 0 Kommentare

Für einen entspannten Morgen ohne viel Frühstücksvorbereitungen liebst Du Overnight Oats? Dann ist dieser French Toast Auflauf genau das Richtige für Dich. Denn er wird genauso am Vorabend vorbereitet, sodass Du ihn am Morgen einfach nur noch in den Backofen schieben brauchst. 

Gerade um Weihnachten herum haben wir auf Grund verschiedener Verabredungen zum Brunch und spontanen Frühstücken außerhalb in Cafés schnell mal zu viel Brot eingekauft oder gebacken, das dann doch nicht wie geplant gegessen und trocken wird. Doch in meinem Haushalt kommt (so gut wie) nix weg! Mir fällt immer noch etwas ein, was man mit altem Brot oder schrumpeligem Gemüse kochen kann. So ist dieses Rezept für den Overnight French Toast Auflauf die perfekte Resteverwertung für altes Brot oder trockenem Hefezopf vom Vorvortag. Die Brotreste einfach in Scheiben schneiden, in eine Auflaufform geben, ähnlich wie beim Armen Ritter mit einer Milch-Ei-Mischung übergießen und dann schön im Kühlschrank durchziehen lassen. Damit das Resteessen trotzdem etwas hermacht, kommen vor dem Backen leckere Pekanuss-Streusel obendrauf. Und dazu gibt’s frische Beeren und Ahornsirup. Yummy, besser kann der Weihnachtsmorgen kaum losgehen, oder?

French Toast Brotauflauf zum Frühstück mit Beeren, Ahornsirup und Kaffee.

Weihnachtsmorgen Frühstück

French Toast Auflauf

Zutaten (für 4 Portionen)
250 g Brot vom Vortag
5 Eier
60 g eiskalte Butter
240 ml Sahne
120 ml Milch
100 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
50 g brauner Zucker
80 g Pekanüsse
35 g Mehl
1 Prise Salz
Ahornsirup und Puderzucker nach Bedarf
außerdem Butter zum Fetten der Auflaufform

Zubereitung

  1. Eine Auflaufform mit Butter einfetten. Die Brotscheiben in die Form in zwei Reihen überlappend geben.
  2. Eier in einer großen Schüssel verquirlen. Sahne, Milch, Zucker und Vanille unterrühren. Flüssige Mischung über das Brot gießen. Die Auflaufform mit Frischhaltefolie bedecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Auflaufform aus dem Kühlschrank nehmen.
  4. Brauner Zucker, gehackte Pekanüsse, Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Die kalte Butter in kleinen Flocken darüber reiben und alles vermischen bis es krümelig wird. Über den Brotauflauf streuen.
  5. Die Auflaufform ins untere Ofendrittel stellen und dort etwa 35 Minuten backen, bis es außen leicht braun wird, aber innen noch weich ist.
  6. Vor dem Servieren 10 Minuten abkühlen lassen und dann mit Ahornsirup, Puderzucker, Eis oder ähnlichen frischem Obst servieren.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Lebkuchen Porridge

Lebkuchen Porridge

Herbsteintopf mit Mettenden

Herbsteintopf mit Mettenden

Maikringel mit Erdbeer-Rhabarber Füllung

Maikringel mit Erdbeer-Rhabarber Füllung

Teigschnecken mit Spinat

Teigschnecken mit Spinat