Flapjacks von Hafervoll

von | 29. September 2014 | Allgemein, Food | 0 Kommentare

Flapjacks?! Kein Müsliriegel?! WTF (= what the flapjack)?! Wie bitte? Ihr fragt Euch womöglich, was das zu bedeuten hat, aber das verrate ich sofort. Flapjacks sind energiegebende Snacks in Riegelform und füllen hervorragend während dem Sport, beim Lernen oder wenn es mal schnell gehen muss, die Energiespeicher wieder auf. Aber wo liegt der Unterschied zu herkömmlichen Müsliriegeln? Bevor ich von dem jungen Unternehmen Hafervoll gehört habe, konnte ich diese Frage auch nicht beantworten. Ich hatte zwar schon öfter in Coffeeshops sogenannte Flapjacks gekauft und gegessen, aber allein durch den Genuss erübrigte sich mir nicht der eklatante Unterschied zu handelsüblichen Müsliriegeln. Da mir von Hafervoll freundlicherweise ein Paket mit allen Sorten zugeschickt worden ist, ging ich dieser Sache genauer auf die Spur.

Herkömmliche Supermarktriegel
– bestehen zu ca. einem Drittel aus Zucker
– dieser Zucker wird als Klebstoff „benötigt“
– beinhalten außerdem Konservierungsstoffe und andere Zusätze
– werden industriell und maschinell zusammengepresst und an der Luft getrocknet

Flapjacks von Hafervoll
– kommen komplett ohne zugesetzten Zucker aus
– beinhalten keinerlei Zusatzstoffe und Konservierungsmittel
– werden nach britischer Tradition im Ofen gebacken
– und von Hand ausgerollt und in Form geschnitten

hafervoll riegel banane

Es steckt also echte Handarbeit in den tollen Flapjacks. Preislich liegen sie mit 1,99€ pro Riegel (65g) absolut im Rahmen. Man kann sie direkt auf der Internetseite von Hafervoll kaufen oder mit Hilfe des Standortfinders auf der Seite ein Geschäft in der Nähe suchen, das die Riegel vertreibt. Damit Ihr wisst, was Euch beim Kauf der verschiedenen Sorten erwartet, fasse ich hier kurz meine geschmacklichen Eindrücke zusammen.

hafervoll collage

 1. Mandel&Rosine:
– nussig
– sieht toll aus mit den ganzen Mandeln
– fluffig, leicht bröselig
– saftige Rosinen

2. Banane&Paranuss
– weiche Konsistenz
– feines Paranussaroma
– knackige Nussstückchen
– erinnert mich an Bananenbrot

3. Cashew&Cranberry
– nussiger Cashewgeschmack
– Cranberries schön süß aber nicht künstlich
– sehr saftig
–  ♥ mein Favorit!

4. Kakao&Haselnuss
sehr nussiger Geschmack
– schokoladiger Abgang
– etwas kernigere Konsistenz
– etwas bröselig

5. Hanf&Sauerkirsch
– schön fruchtig
– butterzarte Konsistenz
– weniger nussig als die anderen
– dezente Säure harmoniert gut mit Honig

6. Mohn&Aprikose
– softe Konsistenz
– leckere Cashewstücke
– dezentes Mohnaroma
– honig-nussig

rezeptidee

Mohn&Aprikose Flapjack aufgebacken und mit Mohnjoghurt und getrockneter Aprikose garniert

Ich finde die Sorten allesamt lecker! Die weiche Konistenz könnte dem ein oder anderen eventuell zu bröselig sein, aber ich liebe es, wie die Flapjacks so butterzart sind, dass sie fast auf der Zunge zergehen.
Und wem ein normaler Flapjack zu öde ist, der kann ihn mit ein paar einfachen Kniffen etwas „aufpimpen“. Deswegen mein Tipp, wenn man die Lust auf Kuchen stillen möchte: Einfach den Flapjack noch mal 8 Minuten im Ofen aufbacken. Wenn er so schön warm und weich ist, kann er wirklich überhaupt nicht mehr mit einem normalen Müsliriegel mithalten!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Kartoffelsuppe + 3 ausgefallene Topping Ideen

Kartoffelsuppe + 3 ausgefallene Topping Ideen

Richtig guter Kaffee im impuls Kiel

Richtig guter Kaffee im impuls Kiel

Iced Matcha Latte

Iced Matcha Latte

Beauty Wichtelpäckchen

Beauty Wichtelpäckchen