Flammkuchen mit Lachs und Nordseekrabben

von | 28. Februar 2024 | Food | 0 Kommentare

Ein paar Nordsee-Krabben, eine Portion Räucherlachs und eine Prise Dill. Diese außergewöhnliche Flammkuchen Kombination schmeckt definitiv nach Meer! Obwohl ich den klassischen Flammkuchen liebe, finde ich Abwechslung ab und zu richtig gut. Vor allem, weil die beim Flammkuchen so schnell und einfach geht – eine andere Zutat, direkt ein anderer Geschmack. Mein Flammkuchen mit Lachs und Nordseekrabben ist der Hit für alle, die es gern mal fischig mögen.  

Lachs als Flammkuchen-Belag

Flammkuchen mit Lachs gehört wie auch der Elsässer Flammkuchen und der Flammkuchen mit Grillgemüse zu den herzhaften Flammkuchen Varianten. Allerdings wird er durch den Belag aus dem Meer richtig edel, finde ich. Die Basis von Flammkuchen ist immer ein dünn ausgerollter und knusprig ausgebackener Teig, auf dem eine cremige Sauce verteilt wird. Ich greife in diesem Rezept klassisch zu Creme Fraiche und toppe den Lachs und Krabben Belag dann mit etwas Dill und einem Spritzer Zitrone.
Wichtig: Der Teig wird nur mit Creme Fraiche und Zwiebeln belegt gebacken. Der Räucherlachs, die Krabben und die Dillspitzen werden erst nach dem Backen auf den Flammkuchen gelegt.

So wird Flammkuchen Teig gemacht

Flammkuchenteig lässt sich spielend leicht selbst zubereiten. Mehl, Salz, Öl, etwas Hefe und Wasser– mehr braucht es nicht für einen spontanen Teigfladen. Vermische Mehl mit einer Prise Salz in einer Schüssel. Dann wird die Hefe hineingebröselt und die Mischung nach und nach mit Wasser aufgegossen. Knete den Teig währenddessen, bis er geschmeidig ist. Jetzt kommt der kulinarische Touch: Zwei Esslöffel Olivenöl sorgen für den perfekten Geschmack. Nach einer entspannten Ruhepause von etwa 30 Minuten ist dein Teig bereit: Rolle ihn möglichst dünn aus, denn je dünner der Teig, desto knuspriger und besser schmeckt er. Heize den Ofen nun noch auf 220 Grad Celsius vor und kreiere im Handumdrehen köstliche Flammkuchen!

Flammkuchen mit Lachs auf einem Brett

Rezept für Flammkuchen mit Lachs

Zutaten für 4 Stück:

Für den Teig:
220 g Mehl
120 ml lauwarmes Wasser
8 g frische Hefe
1 EL Olivenöl
0,5 TL Salz
Für den Belag:
400 g Creme Fraiche
200 g geräucherter Lachs
50-100 g Nordsee-Krabben
1 Schalotte
0,5 Bio-Zitrone
frischer Dill
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit Öl bestreichen und mit einem Tuch bedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Für den Belag Creme Fraiche mit 1 EL Zitronensaft und 0,5 TL Abrieb der Zitrone verrühren. Die Creme salzen und pfeffern. Schalotte schälen und fein würfeln.
  3. Backofen auf 250 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. Den Teig vierteln. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Auf die Bleche legen.
  5. Teig mit der Creme bestreichen und mit gehackten Schalotten belegen. Flammkuchen etwa 10 Minuten kross backen. Nach dem Backen mit Krabben, Lachs und Dillspitzen belegen.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Wraps aus Kichererbsenmehl

Wraps aus Kichererbsenmehl

Spargelsuppe mit Kokos

Spargelsuppe mit Kokos

Coronakonformes Buffet: 8 Rezeptideen

Coronakonformes Buffet: 8 Rezeptideen

Linsencurry mit Kokos

Linsencurry mit Kokos