Flamiche Lorraine

von | 08. Juni 2020 | Food | 0 Kommentare

Sieht aus wie ne Pizza, ist aber eher eine Mischung aus Flammkuchen und Quiche. Wenn Du die „Flamiche Lorraine“ einmal gebacken hast, dann wirst Du sie öfter futtern wollen, so lecker ist die Erfindung der Franzosen. Knuspriger Hefeteig und ein verdammt leckerer Belag aus Speck, Lauch, Creme Fraiche, Eiern und Greyer.  Und das Praktische dabei: Anders als bei der klassischen Quiche, benötigst Du bei der Flamiche Lorraine keine Backform.

Die Flamiche Lorraine kommt aus dem Norden Frankreichs, aus der ehemaligen Picardie. Sie wird mit einem Lauch, Ei, Creme Fraiche-Gemisch belegt und ursprünglich aus einem Briocheteig gebacken! Daher ist die traditionelle Flamiche etwas dicker und fluffiger als meine Interpretation. Aber ich finde gerade für laue Sommerabende meine Variante so unschlagbar gut, weil sie – trotz des üppigen Speck-Käse Gemischs – nicht zu schwer im Bauch liegt. Dazu ein Gläschen Weißwein oder ein Bierchen und Du kannst die Sonne auf dem Balkon mit Deinen Liebsten so richtig genießen. 

Die Flamiche Lorraine wird mit einer Mischung aus Speck, Lauch, Eiern und Creme Fraiche belegt.

Rezept für eine große Flamiche Lorraine

Zutaten
10 g frische Hefe
250 g Mehl
5 g Salz
175 g Wasser
Mehl zu Verarbeiten
100 g Speck in Scheiben
1 Stange Lauch
1 Ei
150 g Creme Fraiche
Salz, Pfeffer und Muskatnuss
50 g frisch geriebener Greyere

Zubereitung

  1. Die Hefe mit den Fingerspitzen im Mehl verreiben. Salz und Wasser dazugeben und vermengen. 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Mit Hilfe einer Teigkarte den weichen Teig zu einem Ball formen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  2. Lauch waschen und in Ringe schneiden. Den Speck in Streifen schneiden und beides in einer heißen Pfanne anschwitzen.
  3. Ei und Creme Fraiche miteinander verrühren und die Lauchmischung unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Ofen auf 230 Grad Umluft vorheizen. Falls vorhanden, einen Pizzastein verwenden und mit aufheizen lassen.
  5. Den Hefeteig ähnlich wie eine Pizza mit den Händen auf einem Backpapier zu einem großen runden Fladen ausbreiten. Den Rand dabei etwas dicker lassen.
  6. Die Lauchmischung auf den Teig geben und verteilen. Mit geriebenem Greyere bestreuen.
  7. Die Flamiche in den Ofen geben (auf einem Pizzastein oder Backblech) und 15-20 Minuten backen bis die Ränder goldbraun werden.
  8. Die Flamiche vor dem Anschneiden 2-3 Minuten abkühlen lassen und dann in Stücken genießen.

Du hast jetzt richtig Pizzahunger bekommen und möchtest sehen, wie ich italienischen, knusprigen Pizzateig selbst mache? Hier findest Du mein Rezept für Handpizzen ala Parma.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Herbsteintopf mit Mettenden

Herbsteintopf mit Mettenden

Vegane Scones mit Schoko-Orange

Vegane Scones mit Schoko-Orange

Selbstgemachtes #2 Lowcarb Kokosmakronen

Selbstgemachtes #2 Lowcarb Kokosmakronen

Lachs Ceviche mit Avocado

Lachs Ceviche mit Avocado