Chorizo Pasta

von | 17. Oktober 2023 | Food | 0 Kommentare

Würzige Pasta, umhüllt von einer blubbernden Soße und getoppt mit zerlaufendem Ricotta– das klingt nach einem himmlischen Abendessen. Wenn es dann noch schnell und unkompliziert fertig ist, hat ein Gericht das Potenzial, auf meine Go-To Liste zu kommen. Diese One Pot Chorizo Pasta aus dem Ofen steht schon ganz oben drauf, denn sie verbindet 100% Geschmack mit 100% Cremigkeit und trotzdem nur wenig Aufwand. 

Was ist Chorizo?

Chorizo ist eine würzig schmeckende Wurst, die in der spanischen und lateinamerikanischen Küche weit verbreitet ist. Sie wird aus gehacktem oder gemahlenem Schweinefleisch hergestellt und mit verschiedenen Gewürzen, wie Paprika, Knoblauch und Pimentón (geräuchertes Paprikapulver), versehen. Dadurch erhält die Wurst ihre charakteristische rote Farbe. Es gibt zwei Haupttypen von Chorizo:

  • Luftgetrocknete Chorizo: Diese Variante wird fermentiert und dann luftgetrocknet. Sie ist fester und trockener als die frische Variante und kann in dünnen Scheiben als Snack oder Zutat in verschiedenen Gerichten verwendet werden.
  • Frische Chorizo: Diese Art von Chorizo wird aus rohem Schweinefleisch hergestellt und ist in der Regel weicher und saftiger.

Chorizo ist nicht nur Bestandteil von Pasta Gerichten, sondern auch ein leckerer Belag auf Pizza. Außerdem schmeckt die Wurst als Topping auf Suppen oder als Füllung in Handbrot

Warum One Pot?

„One-Pot“ bezieht sich auf eine Kochmethode, bei der ein ganzes Gericht in nur einem einzigen Kochgefäß zubereitet wird. Diese Methode hat einige Vorteile:

  • Zeitersparnis: Da alle Zutaten in einem Topf köcheln, spart man Zeit beim Vorbereiten und Abwaschen der Kochutensilien.
  • Einfachheit: Die One-Pot-Methode ist für Anfänger oder Hobby-Köche geeignet, die das Essen schnell und unkompliziert auf dem Tisch haben wollen.
  • Geschmacksentwicklung: Die Aromen der Zutaten mischen sich während des Kochvorgangs. In meiner Chorizo Pasta schmecken die Nudeln dadurch besonders intensiv nach der Soße.
  • Vielseitigkeit: Die One-Pot-Methode kann für verschiedene Arten von Gerichten benutzt werden, von Suppen und Eintöpfen bis hin zu Pasta- und Reisgerichten.
  • Leichtes Mitnehmen: Wenn etwas übrig bleibt, können One-Pot-Gerichte hervorragend am nächsten Tag mitgenommen werden. Auch als Meal Prep oder für Picknicks eignen sie sich gut.

Chorizo Pasta in einer Schüssel mit einem Kochlöffel oben rechts

Rezept für Chorizo Pasta 

Zutaten für 2 Personen

½ Dose Kichererbsen
½ Glas Geröstete Paprika aus dem Glas
1 Handvoll geröstete Mandeln (ansonsten normale Mandeln ohne Schale) 
200 g Chorizo
200 g Muschelnudeln 
250 g Ricotta
320 ml Gemüsebrühe
Schuss Weißweinessig 
Schuss Olivenöl 
Salz und Pfeffer
Frischer Thymian 

Zubereitung

  1.  ½ Glas geröstete Paprika, 1 Handvoll geröstete Mandeln und ½ Dose Kichererbsen samt der Flüssigkeit in einen Standmixer geben. Nach Geschmack einen Schuss Weißweinessig und Öl, wie auch eine Prise Pfeffer und Salz hinzufügen. Die Zutaten werden gemixt, bis eine cremige Sauce entstanden ist. 
  2. Die Chorizo in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. 
  3. Nudeln gleichmäßig in einer Auflaufform verteilen und mit 300 ml Gemüsebrühe sowie der Paprika-Sauce übergießen und kurz verrühren.
  4. Mithilfe eines Esslöffels Tupfen von Ricotta und Chorizo-Scheiben auf der Sauce verteilen. 
  5. Auflaufform in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen geben und für etwa 30 Minuten bei Ober-Unterhitze garen lassen. 
  6. Die Nudeln mit der Sauce verrühren, auf tiefen Tellern servieren und mit frischen Thymianblättern garnieren. 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

French Toast Auflauf zum Frühstück

French Toast Auflauf zum Frühstück

Tiramisupralinen

Tiramisupralinen

Raw Cake mit Khaki

Raw Cake mit Khaki

Grünes Curry mit Hähnchen und Matcha

Grünes Curry mit Hähnchen und Matcha