Chai Latte selber machen

von | 20. November 2021 | Food | 0 Kommentare

Heute geht es um ein schönes Getränk zum Aufwärmen: Chai Latte. Gerade jetzt zu Winterbeginn genau das richtige Heißgetränk. Obwohl ich zugeben muss, dass ich Chai nicht nur im Winter, sondern tatsächlich auch im Sommer bei 28 Grad gerne trinke. Aber vor allem in der kalten Jahreszeit hat der Drink mit den wärmenden Gewürzen absolut seine Berechtigung in der Tasse. Deswegen widme ich mich heute passend zum tristen Novemberwetter der Frage, wie man eigentlich Chai Latte selber machen kann.

Was ist eine Chai Latte?

Chai hat seinen Ursprung in Indien. Hier gilt Chai als echtes Nationalgetränk und man kann ihn dort nahezu an jeder Ecke kaufen – ob auf Märkten, in Zügen oder an Bushaltestellen. In Indien wird der indische Chai Tee auch Masala Chai genannt. Er besteht aus einer Mischung aus schwarzem Tee und traditionellen Gewürzen. Wenn ich von traditionellen Gewürzen rede, meine ich Ingwer, Pfeffer, Zimt, Kardamom, Anis und Nelken. Bei der Aufzählung dieser Gewürze kannst du dir schon denken, dass dieser Tee aromatisch gesehen weit entfernt von einem herkömmlichen Schwarztee ist. Nicht ohne Grund sind die Gewürze in der indischen Gesundheitslehre außerdem dafür bekannt, eine positive Wirkung auf das allgemeine Wohlbefinden, Energie und Lebensfreude zu haben. Das Wort „Latte“ kommt ursprünglich aus dem Italienischen und bedeutet Milch. Eine Chai Latte ist also die leckere Kombination aus indischen Masala Chai Tee und Milch.

Wunderzutaten Ingwer, Kardamom und CO

Die in Chai Latte beinhalteten Gewürze Ingwer, Kardamom, Pfeffer, Zimt, Anis und Nelken sind alles Gewürze mit heilender Wirkung. Während Ingwer auch noch entgiftend wirkt und das Immunsystem stärkt, wirkt Zimt regulierend auf den Blutzuckerspiegel und desinfizierend. Nelken sind wegen ihrer entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkung in der Zahnheilkunde sogar als Narkosemittel verwenden worden. Auch Anis wirkt antibakteriell, krampflösend und muskelentspannend. Fast alle Zutaten sind Wundermittel gegen Erkältung, Verdauungsproblemen, sowie Übelkeit und Atemwegserkrankungen. Also ist eine selbst gemachte Chai Latte perfekt geeignet für die kalte Jahreszeit.

Chai Latte selber machen

Kauft man Chai Latte bei Starbucks, ist sie meist so übertrieben süß, dass man sie gar nicht mal austrinken will. Warum also Chai Latte nicht mal selber machen? Alles, was du dazu brauchst, sind die oben aufgezählten Gewürze, einen Teebeutel (Schwarztee), einen Mörser, Milch (alternativ pflanzliche Milch) und Kokosblütenzucker (alternativ Honig, Ahornsirup, etc.) für die Süße. Die Gewürze werden zuerst im Mörser zerkleinert, dann mit Tee gekocht und zum Schluss mit heißer geschäumter Milch aufgegossen. Kokosblütenzucker wird je nach Geschmack hinzugefügt.

Als vegane Alternative kann natürlich auch pflanzliche Milch verwendet werden. Welche vegane Milchalternative den besten Milchschaum erzeugt, verrate ich dir hier. Besonders lecker für Chai Latte finde ich Mandelmilch. Durch das Mandelaroma, das übrigens hervorragend zu den Chai Latte Gewürzen passt, erhält dein Drink einen Hauch von Marzipangeschmack. Magst du es nicht ganz so süßlich und bevorzugst den nussigen Geschmack, dann probiere es mal mit Sojamilch oder Haselnussmilch. Auch Hafermilch passt bestens zu den Chai Latte Gewürzen. Egal mit welcher Milch du deine Chai Latte schlussendlich selber machst, sie wird dich auf alle Fälle gut durch die kalten Tage bringen und dich von Innen heraus wärmen.

Mit einem Mörser und einer handvoll Gewürze lässt sich eine Chai Latte ganz einfach selber machen.

Rezept für selbst gemachte Chai Latte

Zutaten (für 2 Tassen)

10 Pfefferkörner
5 Kardamomkapseln
1 Zimtstange
4 Nelken
1 Anisstern
ein kleines Stück frischer Ingwer
Kokosblütenzucker
2 Beutel Schwarzer Tee
2 Tassen Wasser
2 Tassen Milch

Zubereitung

  1. Gewürze im Mörser zerkleinern. Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und wenn das Wasser kocht, die Gewürze hinzufügen. 8 Minuten köcheln lassen.
  2. Zucker und Teebeutel hinzufügen und für weitere 3 Minuten köcheln lassen.
  3. Gewürze und Teebeutel mit einem feinen Sieb von der Flüssigkeit trennen, dabei den Tee auffangen und danach auf zwei Tassen verteilen.
  4. Milch erwärmen und je nach Belieben schäumen. Tee mit heißer Milch aufgießen und die Milchkrone mit etwas Zimt bestäuben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

6 Plätzchenrezepte für Weihnachten

6 Plätzchenrezepte für Weihnachten

Grünes Curry mit Hähnchen und Matcha

Grünes Curry mit Hähnchen und Matcha

Schneller Maikringel aus Blätterteig

Schneller Maikringel aus Blätterteig

Flammkuchen mit Grillgemüse

Flammkuchen mit Grillgemüse