Brownie Tannenbäume

von | 23. Oktober 2023 | Food | 0 Kommentare

Ein köstlicher Brownie-Teig, eine weihnachtliche Form und weiße Schokolade als Verzierung– bei diesem leckeren Rezept für Brownie Tannenbäume isst das Auge definitiv mit! Eingesetzt werden kann die Leckerei als süßer Nachtisch für den Weihnachtsabend oder auch beim Backnachmittag in der Adventszeit. Die Tannenbäume sind im jedem Fall ein hübscher Hingucker und schmecken auch noch durch viel Zartbitterschokolade herrlich saftig.

Nicht ganz klassisch: Brownie Tannenbäume

Vanille Kipferl, Kokosmakronen, Engelsaugen– wir alle kennen sie und haben die klassische Bandbreite der Plätzchen schon zig Male gebacken sowie verspeist. Zeit, mal etwas Schwung in die Plätzchenstube zu bringen und mit neuen Rezepten die Weihnachtszeit spannend zu gestalten! Die Brownie Tannenbäume sind nämlich wie der Name schon sagt ganz unklassisch auf Basis eines Brownie-Teigs und werden mit Hilfe von Plätzchenausstechformen in Tannenbaumform gebracht. Der Clou des Ganzen: Weiße Schokolade als Lichterketten-Verzierung und Zuckerstreusel als Tannenbaumschmuck.

Tipps: Schoko Brownies backen

Schön saftig, fudgy in der Mitte, aber leicht knusprig auf der Haube– einen Schoko Brownie zu backen kann manchmal etwas anspruchsvoll sein. Mit meinen Tipps wird das Brownie-Backen ein Kinderspiel:

  • Eier und Zucker schaumig schlagen: Damit der Teig saftig, aber auch schön locker wird, sollten die Zutaten nicht alle gemeinsam in die Rührschüssel wandern. Stattdessen ist die Basis eines Brownie-Teigs ein luftig-schaumiger Ei-Zuckerschnee.
  • Geschmolzene Zartbitterschokolade verwenden: Manche Brownie Rezepte setzten beim Thema Schokoladigkeit nur auf Kakaopulver. In meinem Rezept stecken flüssige Zartbitterschokolade und gehackte Schokostückchen, die einen authentischen Schokogeschmack und extra Saftigkeit kreieren.
  • Nicht zu lange backen: Die Brownies am besten ein paar Minuten zu früh aus dem Ofen nehmen damit der Teig nicht komplett durchgebacken ist und innen schön saftig bleibt.

Brownie Tannenbäume mit weißer Schokolade und Tannenzweigdeko

Rezept für Brownie Tannenbäume

Zutaten für ein Blech

400 g Dunkle Schokolade
200 g Butter
2 Pck. Vanillezucker
6 Eier
400 g brauner Zucker
2 TL Backpulver
300 g Weizenmehl
2 Prisen Salz
2 EL Kakaopulver
200 g Weiße Schokolade
Zuckerstreusel
Kurze Stiele, Strohalme, Schokoröllchen o.ä.

Zubereitung

  1. Ein Backblech einfetten. 300g der Schokolade mit der Butter schmelzen. Abkühlen lassen.
  2. Eier mit Vanillezucker und braunem Zucker schaumig schlagen.
  3. Schokomasse hinzugeben und unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Kakaopulver vermengen und unterheben. Übrige Schokolade hacken und unterheben.
  4. Den Teig auf dem Blech verstreichen, sodass eine Brownieschicht entsteht.
  5. Im Ofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
  6. Gut auskühlen lassen und den Teig mit einem Messer in gleichschenklige Dreiecke schneiden. Jeden Baum mit einem Stiel o.ä. versehen. Weiße Schokolade schmelzen und ggf. in einen Spritzbeutel füllen. Die Tannenbäume mit weißer Schokolade und Zuckerstreuseln verzieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Sommerrollen mit Garnelen

Sommerrollen mit Garnelen

Heiße Schokolade mit Snickers

Heiße Schokolade mit Snickers

3 Rezeptideen für Crostini

3 Rezeptideen für Crostini

Spargelsalat mit Halloumi, Mango und Zoodles

Spargelsalat mit Halloumi, Mango und Zoodles