Birnen-Käsekuchen mit Streuseln

von | 11. Oktober 2023 | Food | 0 Kommentare

Bye bye Sommertorten und Hallo Herbstkuchen! Bei diesem Kuchentraum treffen aromatische Birnen auf einen lockeren Quark-Pudding Teig. Der Clou des Ganzen? Knusprige Haselnussstreusel. Die Kombi lädt regelrecht zum gemütlichen Kaffee trinken ein und versorgt deine Gäste mit einer leckeren Gabel voll purem Herbst. Das Fallobst hat übrigens von September bis Januar Saison und ist in Deutschland in dieser Zeit regional zu finden. Für unseren Birnen-Käsekuchen mit Streuseln bedeutet das: Noch mehr Geschmack und Saftigkeit. 

Käsekuchen mal anders

Ein gewöhnlicher Käsekuchen besteht aus einem Mürbeteig Boden und einer Quark-Puddingfüllung. In diesem Rezept finden sich ein paar Geheimzutaten, die dem traditionellen Rezept einen neuen, leckeren Schliff verpassen.

  • Gemahlene Haselnüsse
  • Birnen
  • Grieß
  • Streusel als Boden

Es gibt nämlich keinen klassischen Mürbeteigboden, stattdessen wird ein Teil des Streuselteigs als unterste Schicht in die Springform gedrückt. In diesem Teig stecken neben den üblichen Streuselzutaten auch gemahlene Haselnüsse, wodurch die Textur der Streusel noch krümeliger und knuspriger wird und sich außerdem ein nussiges Aroma im ganzen Kuchen verteilt. Auf dem Streuselboden werden die saftigen, geschnittenen Birnen drapiert. Der darauffolgenden Käsekuchenteig besteht nicht nur aus Quark, Vanillepuddingpulver, Butter und Zucker, sondern auch aus Weichweizengrieß. Dadurch wird der Kuchen etwas sämiger und fester in der Konsistenz, da das Grieß Feuchtigkeit aufnimmt und den Quark bindet. Am Ende bleibt der Kuchen ein Käsekuchen– aber eben mal etwas anders.

Die Birnen im Birnen-Käsekuchen mit Streuseln

Erinnert ihr euch noch an meinen Besuch in der Obstquelle im Schwentinental in Kiel? Ab September werfen dort die Birnenbäume ihre Früchte ab– und landen auf meinem Birnenkäsekuchen mit Streuseln. Das Fallobst ist trotz des relativ hohen Zuckeranteils sehr gesund, aufgrund ihres geringen Säurewerts magenfreundlich sowie leicht bekömmlich und außerdem vitamin- und nährstoffreich. Es gibt tausende Sorten, die in 3 Gruppen zugeordnet werden können:

  • Tafelbirnen: Tafelbirnen lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen und sind roh ein purer Genuss. Bekannte Sorten sind unter anderem die Williams Christ und die Alexander Lucas.
  • Kochbirnen: Kochbirnen sind selbst im Reifestadium sehr hart und schmecken weder süß noch saftig. Sobald sie allerdings gekocht oder gebacken werden, entfalten sie ihren Charme und schmecken buttrig weich und zuckersüß. Zu den Kochbirnen gehören vor allem alte Sorten, wie die Gieser-Wildemann.
  • Mostbirnen: Die Bäume der Mostbirnen können stolze 200 Jahre alt werden. Sie tragen harte Früchte, die roh ungenießbar sind, aber sich zur Most- oder Obstweinherstellung eignen.

 

Birnen-Käsekuchen mit Streuseln auf einer Tortenplatt

 

Rezept für Birnen-Käsekuchen mit Streuseln

Zutaten für eine Springform

Für den Belag:
2 Birnen
1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
90 g Butter
100 g Zucker
1 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale
4 Ei
3 EL Hartweizengrieß
750 g Quark
1 TL Backpulver
Streusel und Boden:
200 g Mehl
100 g Haselnuss, gemahlen
120 g Zucker
175 g Butter
1 Prise Salz
etwas Butter zum Einfetten

Zubereitung

  1. Für die Streusel das Mehl mit den Nüssen, dem Zucker, der Butter und dem Salz in einer Rührschüssel mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Bröseln verarbeiten.
  2. Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen. Die Springform ausbuttern.
  3. Die Hälfte der Brösel auf den Boden der Form füllen und gleichmäßig andrücken. Die Birnen schälen, vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Viertel feinblättrig schneiden.
  4. Den Zitronensaft, den Puderzucker und 1 EL vom Puddingpulver miteinander verrühren und gleichmäßig auf dem Boden in der Form verteilen. Die Birnenfächer auf die Masse legen.
  5. Für die Käsemasse die Butter mit dem Zucker und Zitronenabrieb schaumig rühren. Die Eier trennen und die Eigelbe nach und nach unter Rühren zugeben. Den Grieß, das Puddingpulver und das Backpulver verrühren und zusammen mit dem Quark vermengen. Die Quarkmasse mit der Eimasse glattrühren und zum Schluss die steif geschlagenen Eiweiße unterziehen.
  6. Die Masse auf die Birnen füllen, glatt streichen und mit den übrigen Streuseln bedecken.
  7. Im Ofen 60-70 Minuten backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken. In der Form auskühlen lassen.

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Udon Nudeln mit Pilzen

Udon Nudeln mit Pilzen

Adventskalender 18. Türchen

Adventskalender 18. Türchen

Mandelhörnchen

Mandelhörnchen

Tiramisupralinen

Tiramisupralinen